2008 Juli - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Blog Archive für Juli 2008


Archiv für Juli 2008

Donnerstag, 31. Juli 2008

Notlügen gibt es nicht

Konrad Adenauer sagte einmal: “Notlügen gibt es nicht. Man ist immer in Not, also müsste man immer lügen.” Tatsächlich ist der Mensch ohne Gott – auch wenn er es nicht wissen und hören will – immer in größter Not. Was, wenn es Gott gibt und ich einmal vor ihn treten muss? Dieser Frage weichen vielen […]

Montag, 28. Juli 2008

Eigener Weg – Weg mit anderen

“Ein Kritiker ist ein Mann, der sehr böse wird, wenn dem Publikum etwas gefällt, was er nicht mag”, sagte mal ein amerikanischer Philologe. Es ist eine interessante Frage, inwiefern wir uns als Christen von dem “Applaus”, also der Zustimmung durch andere, leiten lassen in dem, was wir sagen, tun oder denken. Im Leben und im […]

Samstag, 26. Juli 2008

Am Ziel

In einem Zitatekalender habe ich heute Folgendes gelesen: ” Am Ziel deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel.” Das mag für viele ruhelose Menschen, die sich immer neue Ziele setzen, gelten. Für den Gläubige gilt: Wenn wir einmal am Ziel sind, dann werden wir nichts, aber auch gar nichts mehr vermissen. […]

Freitag, 25. Juli 2008

Gesündigt!

Was für ein Trost für ein gläubiges Kind Gottes, das gesündigt hat: “Meine Kinder, ich schreibe euch dieses, auf daß ihr nicht sündiget; und wenn jemand gesündigt hat – wir haben einen Sachwalter bei dem Vater, Jesus Christus, den Gerechten.” 1. Johannesbrief, Kap 2, 1. Gott sieht es nie als normal an, dass seine Kinder […]

Donnerstag, 24. Juli 2008

Die Bahn der Aufrichtigen

“Die Bahn der Aufrichtigen ist: vom Bösen weichen; wer seinen Weg bewahrt, behütet seine Seele.” (Sprüche 16,17) Aufrichtigkeit und Wachsamkeit muss unsere Herzen kennzeichnen, wenn wir vom Bösen weichen und verhindern wollen, dass es sich auf unserem Weg einschleicht. Die Triebfeder dafür ist die Gottesfurcht: “Durch die Furcht des HERRN weicht man vom Bösen.” (Sprüche […]

Montag, 21. Juli 2008

Wolkenloser Himmel – den Herrn Jesus bei uns

Die bekannte Anne Frank, Jüdin und durch die Nazis umgebracht, sagte einmal: “Solange es das noch gibt, diesen wolkenlosen blauen Himmel, darf ich nicht traurig sein.” Wir dürfen und sollen uns an der Schöpfung freuen und erfreuen. Und vermutlich kann kein Leser von Bibel-Blog mitreden, wenn es darum geht, was Anne Frank mitgemacht hat. Aber […]

Samstag, 19. Juli 2008

das gibt Sicherheit…

…denn: “Kein Ding ist dir unmöglich.” (Jeremia 32,17) Unserem GOTT ist kein Ding unmöglich – eine bessere VERSICHERUNG gibt es nicht.

Freitag, 18. Juli 2008

Heilig

Er (Gott) erblickt keine Ungerechtigkeit in Jakob und sieht kein Unrecht in Israel. 4. Mose 23 Vers 21 Es ist schon erstaunlich. Da hatte das Volk Israel in den vorangegangenen Jahren der Wüstenwanderung von Ägypten nach Kanaan Gott so oft versucht, Ihn verachtet, seine dem Volk gegebenen Nahrung (das Manna) als ekelig bezeichnet, Götzendienst betrieben, […]

Mittwoch, 16. Juli 2008

Die Zeit

Stelle dir vor, du hast bei einem Wettbewerb folgenden Preis gewonnen: Jeden Morgen stellt dir eine Bank 86.400 Euro auf deinem Bankkonto zur Verfügung. Doch dieses Spiel hat auch Regeln, so wie jedes Spiel bestimmte Regeln hat. Die erste Regel ist: Alles was du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird dir wieder weggenommen, […]

Montag, 14. Juli 2008

Fisch werden

“Die beste Weise, Fische zu beobachten, besteht darin, selber zum Fisch zu werden”, sagte Jacques Yves Cousteau (1910-1997), ein bekannter Meeresforscher. Wir sollen die Menschen nicht einfach beobachten. Wir wollen sie für den Herrn Jesus gewinnen! Wie können wir das tun? “Denn obwohl ich von allen frei bin, habe ich mich allen zum Sklaven gemacht, […]