2008 November - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Blog Archive für November 2008


Archiv für November 2008

Samstag, 29. November 2008

30 Jahre “Ein Herz für Kinder”

Vor dreißig Jahren wurde die Aktion ins Leben gerufen. Dabei ging es zunächst nur um die Verkehrssicherheit für Kinder. Heute hilft diese Organisation Kindern in Not auf der ganzen Welt. Die Aktion erinnert uns an den Einen, der ein wirkliches Herz für die Kinder hat: “Laßt die Kinder zu MIR kommen.” hat Er einst gesagt. […]

Freitag, 28. November 2008

Nur ein Schritt zum Tod

Anschläge in Bombay – mehr als 100 Tote… Ob die Toten wohl ein Schritt vorher wussten, dass sie jetzt sterben müssen? Wohl nicht. Keiner von uns Menschen weiß dies vorher – in der Regel. Und doch leben viele Menschen einfach so darauf los, als gäbe es den Tod nicht. David sagte einmal: Nur ein Schritt […]

Mittwoch, 26. November 2008

Ich gehe in den Tag – wer geht mit?

Der geht mit, – der die Austrahlung der Herrlichkeit Gottes und der Abdruck des Wesens Gottes ist. – der alle Dinge durch das Wort seiner Macht trägt. – dessen Thron von Ewigkeit zu Ewigkeit ist. – der im Anfang die Erde gegründet hat. – der derselbe, der ewig Unveränderliche ist und dessen Jahre nicht vergehen […]

Montag, 24. November 2008

Heimatlos?

“Ohne Heimat sein heißt leiden”, sagte einmal der russische Dichter Fjodor M. Dostojewsky (1821-1881). Wir Christen haben eine Heimat: den Himmel! “Denn unser Bürgertum ist in dem Himmel, von woher wir auch den Herrn Jesus Christus als Erretter erwarten (Philipper 3,20). Gut, wenn wir uns dieser Heimat mehr bewusst sind. Schlecht, wenn wir gerne eine […]

Samstag, 22. November 2008

getrennt von der Welt – Widerstand

Als das Volk Israel aus Ägypten ausziehen sollte, gab es Widerstand von dem König von Ägypten. Vier Argumente brachte er vor: – Opfert hier im Land – entfernt euch nicht so weit – laßt eure Kinder hier – laßt eure Tier hier. Das Ziel des Pharaos war es, die Israeliten in Ägypten zu halten oder, […]

Freitag, 21. November 2008

Das Urteil des Todes

«Wir selbst aber hatten das Urteil des Todes in uns selbst, damit unser Vertrauen nicht auf uns selbst wäre, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt» (2. Korinther 1 Vers 9). Der Schriftausleger H.C. Voorhoeve schreibt dazu: „Mit diesen Worten drückt der Apostel nicht so sehr die Größe seiner Leiden aus (Anm: die ihm in […]

Montag, 17. November 2008

Verstand haben und Verstand anwenden

“Es ist zweierlei, Verstand empfangen haben, und den Verstand, den man empfangen hat, auch anzuwenden gelernt haben”, sagte die erste deutsche Ärztin, Dorothea Christiane Erxleben (1715-1762). Für uns Christen gilt nicht nur die Verstandesfrage, sondern auch die Gnadenfrage: Es ist eine Sache, Gnade für einen Dienst vom Herrn erhalten zu haben. Es ist eine zweite […]

Samstag, 15. November 2008

sich ärgern und – schweigen

“Schweigen ist die Arznei des Ärgers.” Torsten Frings hat seinem Ärger über den Fußballbundestrainer Luft gemacht. Beim nächsten Länderspiel ist er schon mal nicht dabei. Sich Ärgner und doch den Mund halten fällt uns nicht leicht. Besonders, wenn wir uns ungerecht behandelt fühlen. Ein falsches Wort können wir nicht mehr zurücknehmen, aber eine kleine Wunde, […]

Freitag, 14. November 2008

Meine Gnade genügt Dir

Eins ist sicher: – Treffen uns unvorbereitete Dinge, – fragen wir uns in schwierigen Umständen, wie es wohl weitergehen soll, – stehen wir am Anfang eines Weges, von dem wir nicht wissen, was uns vielleicht Schlimmes erwartet, – verlaufen unsere Pläne vielleicht ganz anders, als wir es uns gedacht hatten – dann dürfen wir für […]

Mittwoch, 12. November 2008

Ankleiden

Jeden Morgen stehen wir auf und kleiden uns an. Jeder hat eine andere Berufskleidung, der eine hat “Krawattenpflicht”, der andere muss seinen Blaumann anziehen. Doch jedem ist völlig klar, welche Kleidung für die Ausübung seines Berufes oder seine Aufgaben am besten ist, und die zieht man selbstverständlich an. Unser Beruf ist das eine, unsere “Berufung” […]