2011 März - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Blog Archive für März 2011


Archiv für März 2011

Donnerstag, 31. März 2011

Macht und Sterben Jesu Christi

In Hebräer 1 Vers 2-3 finden wir sieben Herrlichkeiten unseres Herrn Jesus: „Gott hat am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn, den er gesetzt hat zum Erben aller Dinge (1.), durch den er auch die Welten gemacht hat (2.); welcher, die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit (3.) und der Abdruck seines Wesens seiend (4.)und alle […]

Mittwoch, 30. März 2011

Gibt Gott jedem Antwort?

In 1.Mose 32,30 stellt Jakob Gott die Frage: “Sage mir doch deinen Namen”. Gott antwortet ihm darauf nicht. In 2.Mose 3,13 stellt Mose eine ähnliche Frage, und Gott antwortet ihm: “”Ich bin, der ich bin,” Warum gibt Gott Mose eine Antwort, Jakob aber nicht? Liegt es am geistlichen Zustand der beiden Männer? Ich denke, ja. […]

Dienstag, 29. März 2011

Wahrer Trost

Wenn uns Angehörige genommen werden, wenn wir einsam sind oder Freunde uns verlassen, fehlt uns oft das Mitempfinden anderer und deren Trost. Wie gehen wir damit um, wenn niemand da ist, der die Not mitträgt und das mitempfindet, was einen niederdrückt? Als der HERR Jesus seinen Jüngern sagte, dass er überliefert würde, um für sie […]

Montag, 28. März 2011

Nicken oder Schütteln …

“Wer den höchsten Rang in einer Gruppe von Tieren oder Menschen hat, ist leicht zu erkennen. Er ist immer derjenige, der am meisten angeschaut wird. Davon kommt auch das Wort Ansehen”, sagte einmal Irenäus Eibl-Eibesfeldt (*1928), österreichischer Verhaltensforscher. Ist das nicht auch unter Christen wahr? Wen schauen wir in den Zusammenkünften an? Vielleicht jemand, von […]

Samstag, 26. März 2011

ein einziger Trümmerhaufen

Wenn ich die Bilder aus Japan sehe, kann ich mir in etwa vorstellen, wie Nehemia sich gefühlt haben muß, als er nach Jerusalem kam. “da die Stadt,…,wüst liegt und ihre Tore vom Feuer verzehrt sind.” “und ich besichtigte die Mauer Jerusalems, die nierdergerissen, und seine Tore, die vom Feuer verzehrt waren. Es war kein Durchkommen […]

Freitag, 25. März 2011

Der eigne Weg

Der eigne Weg – ich hab gesehen, Wie manchen er zu Fall gebracht. Erst ist es ein gar sonnig Gehen, Dann aber folgt die dunkle Nacht. Der eigne Weg – auch ich erwählte Ihn oftmals schon, bis ich erfuhr, Dass mir der Segen Gottes fehlte Auf solcher selbstgewählten Spur. Nun ist‘s mein inniges Begehren, Das […]

Donnerstag, 24. März 2011

Ärgernis / Anstoß

Anstoß ist noch eine Steigerung von Ärgernis und bedeutet soviel wie jemanden zu Fall bringen, vielleicht kann man sogar sagen „vom Glauben abbringen“. Paulus achtete sehr darauf, bei dem was er tat und sagte, seinen Geschwistern im Glauben kein Ärgernis oder sogar ein Anstoß zu sein. „Darum, wenn eine Speise meinem Bruder Anstoß gibt, so […]

Mittwoch, 23. März 2011

Der Leib des Herrn – ein heiliger Tempel Gottes auf dieser Erde

Leider musste die Herrlichkeit Gottes aus dem Tempel Salomos zur Zeit Hesekiels weichen (Hes 9 – 11; 43). Sie kehrte nach dessen Wiederaufbau auch nicht wieder dorthin zurück. Aber wir sehen in dem Herrn Jesus, der seinen eigenen Leib als einen Tempel bezeichnete, der abgebrochen und in drei Tagen wieder aufgebaut werden würde, dass die […]

Dienstag, 22. März 2011

Versorgt

Vergeblich ist es für euch, dass ihr früh aufsteht, spät aufbleibt, das Brot der Mühsal esst; so gibt er seinem Geliebten den Schlaf“ (Psalm 127,2, siehe Anmerkung) Wir kennen sicher oft die Unruhen und Sorgen, die täglich unsere Gedanken gefangen nehmen und uns niederdrücken. Jeden Morgen ängstliche Sorge wegen einer lang andauernden Krankheit oder auch […]

Montag, 21. März 2011

Scheffeln

“Ich glaube nicht, dass Gott uns auf die Erde geschickt hat, damit wir Millionen scheffeln und alles andere ignorieren”, sagte Roald Amundsen (1872-1928) einmal, norwegischer Polarforscher, erster Mensch am Südpol. Obwohl auch wir die Verse “Die aber, die reich werden wollen, fallen in Versuchung und Fallstrick und in viele unvernünftige und schädliche Begierden … Denn […]