2014 Februar - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Blog Archive für Februar 2014


Archiv für Februar 2014

Montag, 24. Februar 2014

Schuften – für nichts?

"In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorgenlos leben könnten: Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist, so zu leben", sagte einmal ein englsicher Schriftsteller und Satiriker. Ist es nicht so, dass wir unsere Kräfte manchmal sinnlos ausgeben zur Zeit, wo wir […]

Samstag, 22. Februar 2014

Abwärts

“und seine Frauen neigten sein Herz.” “sein Herz war nicht ungeteilt mit dem HERRN, seinem Gott.” “weil er sein Herz von dem HERRN, dem Gott Israels, abgewandt hatte.” 1. Könige 11 Verse 3,4 und 9 Erst werden wir auf etwas aufmerksam, was uns gut gefällt und mit dem wir uns beschäftigen. Dann beansprucht es einen mehr oder […]

Freitag, 21. Februar 2014

Die Liebe Christi

Vor dem Feste des Passah aber, als Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war, dass er aus dieser Welt zu dem Vater hingehen sollte – da er die Seinigen, die in der Welt waren, geliebt hatte, liebte er sie bis ans Ende.  Johannes-Evangelium, Kapitel 13 Vers 1 Dieser Einleitungssatz zu den Abschiedsworten des Herrn Jesus […]

Montag, 17. Februar 2014

glücklich – dankbar

“Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind”, sagte einmal Francis Bacon (1561-1626), ein englischer Staatsmann und Philosoph. Das ist wirklich so. Es gibt viele Menschen, die kurzzeitig glücklich zu sein meinen. Aber das macht sie keineswegs dankbar. Und ihr Glück ist oft zeitlich sehr begrenzt. Wenn wir aber dankbar werden, […]

Sonntag, 16. Februar 2014

Taufe

Wenn wir bei einer Taufe dabei sind, erinnert uns das an unsere eigene Taufe. Und es stellt sich die Frage: Kann man bei uns etwas davon sehen, was wir bei unserer Taufe  bekannt haben? Mit Sicherheit nicht immer. Aber die Erinnerung an die eigene Taufe gibt doch wieder neuen Ansporn und Mut, als Christen zu […]

Mittwoch, 12. Februar 2014

Ich schäme mich des Evangeliums nicht!

Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, … (Römer 1 Vers 16) Wie können wir das zum Ausdruck bringen? Ich dachte an drei  ganz praktische Situationen aus dem Alltag, auf die der Vers auch deutlich hinweist. Wenn jemand Dir seine Sorgen eröffnet – dann wirst Du selbstverständlich Anteil nehmen, zuhören, praktische Hilfe anbieten, aber auch […]

Dienstag, 11. Februar 2014

Hören oder Fühlen?

Kennst Du das auch? Man hat etwas auf dem Herzen das man tun soll, aber weil man sich gerade nicht danach “fühlt”, macht man es einfach nicht oder schiebt es vor sich her. Ich hatte es gerade eben noch, bevor ich angefangen habe zu schreiben, dass mir eigentlich gar nicht so nach schreiben war. Als […]

Montag, 10. Februar 2014

Glauben, etwas zu sein

"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden", sagte einmal Philip Rosenthal (1916-2001), ein deutscher Unternehmer. Nun ist es für uns Kinder Gottes war, dass wir etwas sind – nämlich von Neuem Geborene, Kinder Gottes -, und zwar aus reiner Gnade. Dadurch werden wir – wieder aus reiner Gnade – die Herrlichkeit Gottes […]

Sonntag, 9. Februar 2014

Beten

In 1. Timotheus 2 werden wir aufgefordert, für alle Menschen zu beten. Besonders sollen wir  für Menschen beten, die in einer höheren Stellung sind als wir. Und zwar mit dem Ziel, dass “wir ein ruhiges und stilles Leben führen mögen in aller Gottseligkeit und würdigem Ernst.”  Vers 2 Das Ziel kann zwei Bedeutungen haben: 1) […]

Samstag, 8. Februar 2014

Das Herz Christi

Wenn der Mensch auch kein Herz für Christus hatte, so hatte doch Christus ein Herz für den Menschen. In Jesus ist Herz genug, um das Herz des abscheulichsten Sünders zu öffnen. Der Sünder findet im Herzen Gottes einen Anknüpfungspunkt für sich, wenn er in seinem eigenen keinen finden kann. Die Frau, die eine Sünderin war, […]