Gewitter - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Gewitter


Samstag, 27. Juni 2009

Gewitter

Gestern gab es ein heftiges Gewitter in unserer Gegend. Bei den lautern Donnern weinten einige Kinder und klammerten sich an ihre Eltern. Dabei ist ja nicht der Donner das Gefährliche, sondern der Blitz könnte Schaden anrichten.
Auch im geistlichen Bereich ist es manchmal so. Das, was wirklich gefährlich für uns sein kann, ignorieren wir. Aber um das, was laut “donnert” kümmern wir uns.
Was für einen “Donner” kann ein falsches Wort nach sich ziehen, auch wenn es vielleicht schon zurückgenommen wurde. Aber unsere fehlende Liebe zueinander, die zu dem Wort geführt hat, wird übersehen.
“Denn ihr reinigt das Äußere des Bechers und der Schüssel, innen aber sind sie voll von Raub und Unenthaltsamkeit.” Matthäus 23 Vers 26
Klaus Brinkmann

2 Kommentare to “Gewitter”

  1. Bernhard Brockhaus schreibt:

    Ich erschrecke manchmal sehr, wenn es plötzlich “donnert” und ich die Folgen meines Betragens auf einmal wahrnehme. Manchmal lässt Gott es auch über mir “donnern”, damit ich wach werde und das korrigiere, was den Donner ausglöst hat: fehlendes Gebet, fehlendes Bibellesen, fehlende Liebe …

  2. Peter Vogel schreibt:

    Nahum 1 V 3
    Jehova ist langsam zum Zorn und groß an Kraft, und er hält keineswegs für schuldlos den Schuldigen. Jehova – im Sturmwind und im Gewitter ist sein Weg, und Gewölk ist der Staub seiner Füße.

    Einem Gewitter sollte man stets mit Vorsicht und Aufmerksamkeit begegnen… jüngste Presseberichte zeigen das auf. Bis zur Bereinigung der Atmosphäre besteht Gefahr… dann aber kommt Erleichterung.

    Im Gewitter ist SEIN Weg… so steht es in der Bibel. Unbeirrt und dabei heilend/helfend ist Gott im Gewitter… wie die Atmosphäre sich gibt und gereinigt anfühlt… so mag SEIN Gewitter uns im Inneren läutern und erfrischen. Oftmals mag auch erst das Gewitter unser Empfinden schärfen… uns wecken für SEINEN Willen.

    Dann kommt die Erfrischung… wachgerüttelt und mit wachen Sinnen nehmen wir die Nachfolge gestärkt auf. Dann erkennen wir den Sinn eines Gewitters… SEINE Erziehung.

    Vers 7
    Jehova ist gütig, er ist eine Feste am Tage der Drangsal; und er kennt die, welche auf ihn vertrauen.

    Am Tage des Gewitters bleibt ER doch unsere Feste… die Wolken verbergen uns nicht vor SEINEN Augen… ER kennt uns unvermindert… ER liebt uns unvermindert…

    Der Psalm 46 gibt Trost und Zuversicht… gibt Gewissheit in Zeiten des Gewitters…
    Gelobt sei der Name des Herrn.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.