Nach dem Aufstehen: Waschen und ankleiden! - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Nach dem Aufstehen: Waschen und ankleiden!


Mittwoch, 24. Juni 2009

Nach dem Aufstehen: Waschen und ankleiden!

Es ist ganz selbstverständlich, dass wir uns morgens waschen und ankleiden.

Wie sieht’s mit der “geistlichen Waschung” aus?

“Und jeder, der diese Hoffnung zu ihm hat, reinigt sich selbst, wie er rein ist.” (1.Johannes 3,3)

Und mit der “geistlichen Kleidung”? Ziehen wir diese jeden morgen wie selbstverständlich an?

“Ziehet nun an, als Auserwählte Gottes, als Heilige und Geliebte: herzliches Erbarmen, Güte, Demut, Milde, Langmut, einander ertragend und euch gegenseitig vergebend, wenn einer Klage hat wider den anderen; wie auch der Christus euch vergeben hat, also auch ihr. Zu diesem allen aber ziehet die Liebe an, welche das Band der Vollkommenheit ist.” (Kolosser 3,12-14)

Und dann ist da noch die Rüstung, die wir für den täglichen Kampf brauchen. Vergessen wir die bloß nicht, damit wir gegen die Listen des Teufels bestehen können!

“Deshalb nehmt die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tage zu widerstehen und, nachdem ihr alles ausgerichtet habt, zu stehen vermögt. Steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, und angetan mit dem Brustharnisch der Gerechtigkeit, und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft des Evangeliums des Friedens, indem ihr über das alles ergriffen habt den Schild des Glaubens, mit welchem ihr imstande sein werdet, alle feurigen Pfeile des Bösen auszulöschen. Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches Gottes Wort ist; zu aller Zeit betend mit allem Gebet und Flehen in dem Geiste. (Epheser 6,13-18)

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Nach dem Aufstehen: Waschen und ankleiden!”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Lukas 17 V 19 Und er sprach zu ihm: Stehe auf und gehe hin; dein Glaube hat dich gerettet.

    Ja… das war ein Kranker der geheilt wurde. Doch scheint mir das es letztlich auch uns gilt… allmorgendlich neu… “steh auf und gehe”… hinein in den Tag von dem du nicht weißt was er bringt. “Doch du gehst mit mir… an meiner Hand…”

    Darum ist’s gut, dass man am frühen Morgen das Gebet das erste und am Abend das letzte Werk sein lässt. Martin Luther

    Wie wohltuend… wie erleichternd… wie festigend… aus dem Tag in den Schlaf mit Gebet… und umgekehrt aus dem Schlaf in den Tag… wie ermutigend… wie motivierend… wie tröstlich bei dem was uns erwartet… ER ist da… Er umgibt die SEINEN von allen Seiten…

    Jeden Tag sollte man mit Bibellese und Gebet anfangen, denn: Entweder wird die Sünde dich von der Bibel abhalten, oder die Bibel wird dich von der Sünde abhalten. John Bunyan

    Und ich will es gern bezeugen… in mancher Versuchung… in allerlei Problemzonen… da kam/kommt ein Bibelwort… ein Trost in den Sinn…

    Herr danke dafür wie Du dein Wort mit Leben erfüllst… auch für mich.

  2. Bernhard Brockhaus schreibt:

    Die Betreiber der Seite behalten sich das Recht vor, Kommentare zu löschen, die Gottes Wort sowie dem Wesen und Zweck der Seite nicht entsprechen.

    Ein Beitrag, der an dieser Stelle erschien, wurde aus diesem Grund entfernt.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.