Eigener Weg – Weg mit anderen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Eigener Weg – Weg mit anderen


Montag, 28. Juli 2008

Eigener Weg – Weg mit anderen

“Ein Kritiker ist ein Mann, der sehr böse wird, wenn dem Publikum etwas gefällt, was er nicht mag”, sagte mal ein amerikanischer Philologe. Es ist eine interessante Frage, inwiefern wir uns als Christen von dem “Applaus”, also der Zustimmung durch andere, leiten lassen in dem, was wir sagen, tun oder denken. Im Leben und im Dienst.

Wir leben in einem Spannungsfeld, einerseits nicht einfach unseren Stiefel machen zu wollen, ganz egal, was andere sagen und denken. Das kann leicht nicht nur hochmütig wirken, sondern auch sein. Auf der anderen Seite: Wenn Paulus sich immer von der Zustimmung anderer abhängig gemacht hätte, wie hätte er Briefe wie den Galaterbrief oder die Korintherbriefe schreiben können? In anderem Zusammenhang sagte Paulus einmal: “Mir aber ist es das Geringste, dass ich von euch oder von einem menschlichen Tag beurteilt werden; ich beurteile mich aber auch selbst nicht. Denn ich bin mir selbst nichts bewusst, aber dadurch bin ich nicht gerechtfertigt. Der mich aber beurteilt, ist der Herr” (1. Korinther 4,3.4).

Das Spannungsfeld wird bleiben – einen eigenen Weg vor dem Herrn zu gehen, aber diesen nicht ohne eine gewisse Einsmachung der anderen zu laufen.

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.