Nur sich selbst - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Nur sich selbst


Freitag, 20. November 2009

Nur sich selbst

„Auf Katholiken- oder Kirchentagen brauchen die Besucher keinen Gott, sondern nur sich selbst und alle anderen, um in der Endlosschleife ihrer Selbstberauschung Befriedigung zu finden.“ (Richard Wagner in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 15. November 2009)

Das empfinde ich auch so; es ist eine traurige Bestandsaufnahme dessen, was heute auf solchen Veranstaltungen geschieht. Die Kirchen haben sich nach meiner Wahrnehmung größtenteils von Gott völlig losgesagt - die Frage ist nur: Was haben sie stattdessen? Ich denke, dass Richard Wagner es richtig ausdrückt: Nur sich selbst, alles dreht sich um den Menschen, niemand kümmert sich um Gott und schon gar nicht um seinen Sohn Jesus Christus, den Gott als Retter in diese  Welt gesandt hat und der am Kreuz von Golgatha für Menschen gestorben ist.

 Aber diese Welt hat es nötiger denn je, dass wir von Gott und seinem Sohn Jesus Christus sprechen:

 „Wir bitten an Christi statt: Lasst Euch versöhnen mit Gott!“

(2. Korintherbrief, Kapitel 5 Vers 20)

Henning Brockhaus

1 Kommentar to “Nur sich selbst”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Kolosser 2, 8 Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus.

    Besondere Tage und “große” Zusammenkünfte… ja sie mögen einen Sinn ergeben.

    Für wen und was?

    Wenn sie wirklich zur Verherrlichung SEINES Namens dienen… wenn SEIN Wort weiter getragen wird… wenn die Menschen nach diesen Tagen und “großen” Zusammenkünften verändert werden und Veränderung in dieser Welt bewirken wollen… wenn sie ausschöpfen was ihnen verheißen und gegeben:

    Matthäus 5, 13 . Ihr seid das Salz der Erde; wenn aber das Salz kraftlos (fade) geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden. 14. Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen sein.

    Gelobt sei der Name des Herrn.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.