Das Gesetz: für die Armen und Schwachen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Das Gesetz: für die Armen und Schwachen


Montag, 28. November 2011

Das Gesetz: für die Armen und Schwachen

"Das Gesetz ist der Freund des Schwachen", sagte einmal der deutsche Schriftsteller Friedrich von Schiller (1759-1805). Tatsächlich finden wir im Alten Testament, dass Gott sich im Gesetz vom Sinai besonders um die Armen gekümmert hat. Für sie musste beispielsweise bei der Ernte ausdrücklich der Rand stehen gelassen werden, damit sich arme Menschen davon nähren konnten (vgl. z.B. 3. Mo 23,22). Aber brauchen wir unbedingt dazu ein Gesetz? Der Herr Jesus sagte seinen Jüngern: "Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmhzerzigkeit zuteil werden" (Matthäus 5,7). Gott wünscht, dass wir uns um die Armen kümmern. Nicht durch ein Gesetz von außen, sondern weil der Herr uns das vorgelebt hat. Ob das Ansporn genug ist für uns?

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.