Tägliche Meilensteine - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Tägliche Meilensteine


Dienstag, 22. November 2011

Tägliche Meilensteine

Als Projektmanager weiß ich: Jedes Projekt ein Projektziel. Doch es gibt nicht nur ein Endziel, sondern viele kleine Ziele, sogenannte Meilensteine. Das Endziel erreiche ich über das Erreichen dieser Meilensteine.

Als Christen haben wir ein Endziel. Dieses Endziel anschauend laufen oder besser: jagen wir (oder: sollten wir jagen) “zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben in Christus Jesus” (Phil 3,14).

Doch auf dem Weg zu diesem Ziel gibt es Meilensteine. Ich meine damit jetzt nicht einschneidende Erlebnisse im Glaubensleben, sondern die täglichen Meilensteine. Nicht nur das Leben eines Christen hat ein Ziel, sondern jeder Tag im Leben eines Christen hat ein Ziel. Und das Ziel ist die Verherrlichung Gottes und des Herrn Jesus Christus in unserem Leben! Daraus resultierend mag es weitere “Unterziele” geben, doch die Verherrlichung Gottes ist das Hauptziel des Tages!

Viele (vor allem Jüngere) werden bestätigen , dass es nicht immer leicht ist, das Endziel im Auge zu behalten, doch es ist erstrebenswert. Strebe danach und motiviere dich mit dem Zwischenziel, Gottes Ziel für dich HEUTE – die Verherrlichung Gottes und des Herrn Jesus Christus!

Bernhard Brockhaus

3 Kommentare to “Tägliche Meilensteine”

  1. Chris schreibt:

    Hallo!
    Ja, jeder Tag ist im Glaubensleben, das immer auch das gesamte weitere "irdische Leben" betrifft, sehr wichtig – nicht nur die "großen Elebnisse"!

    Aber ich lese häufig von "Verherrlichung", ohne zu wissen, was denn damit nun am Ende ganz genau gemeint ist. Sorry, ich bin zwar Christ und schäme mich 'n bißchen für diese Frage, aber was muß man sich denn darunter vorstellen? Bei Lob, Dank und Preisung weiß ich sofort, was gemeint ist, und ich tue das auch hoffentlich, wie es sich gehört und wie es mir auch ein Bedürfnis ist als Kind Gottes. Bei "Verherrlichung" hingegen steht bei mir immer ein Fragezeichen.
    LG

    Chris

  2. Bernhard Brockhaus schreibt:

    Hallo Chris,

    Du verherrlichst Gott und den Herrn Jesus letztlich durch alles, was Du für Ihn und durch Ihn tust. Dazu gehören Lob, Dank und Anbetung in Geist und Wahrheit, aber auch alles andere. "Verherrlichen" wird in der Bibel auch an manchen Stellen mit "ehren" übersetzt, z.B. in Lukas 4,15. Alles in meinem Leben geschehe zur Ehre Gottes.

    Bei dem Wort "verherrlichen" steckt m.E. noch etwas mehr drin. Es bedeutet, dass Gott und seine Eigenschaften in meinem Leben offenbar werden, dass man Ihn in mir und meinem Verhalten sieht. Gott verherrlichen bedeutet sozusagen, Ihn zu "offenbaren", was der Herr Jesus in Vollkommenheit getan hat (vgl. Joh 17,4).

    Ist das so etwas klarer geworden?

    Liebe Grüße
    Bernhard

  3. Chris schreibt:

    Hallo Bernhard!
    Super, herzlichen Dank für die Rückmeldung – damit kann ich etwas anfangen!

    Viele Grüße an Dich
    Chris

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.