Stärkung für den Glaubenskampf - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Stärkung für den Glaubenskampf


Mittwoch, 23. November 2011

Stärkung für den Glaubenskampf

 

…; und er streckte das Ende seines Stabes aus, der in seiner Hand war, und tauchte ihn in den Honigseim und brachte seine Hand wieder zu seinem Mund, und seine Augen wurden hell.  (1. Samuel 14 Vers 27)

Der Kampf zwischen den Israeliten und den Philistern, wie er uns im 14. Kapitel geschildert wird, war ein langer und für die Israeliten sehr anstrengend. Der König Saul wollte den Feind so schnell wie möglich schlagen und verbot dem Volk sogar während des Kampfes Speise zu essen.  So wurde dem Volk die wichtigste Kraftquelle für den Kampf entzogen.

Als Jonathan den Honig aus dem Strom kostete, wurden seine Augen hell.

Und Jonathan sprach: Mein Vater hat das Land in Trübsal gebracht; seht doch, dass meine Augen hell geworden sind, weil ich ein wenig von diesem Honig gekostet habe. (1.Samuel 14  Vers 29)

Auf welche wunderbare Weise zeigt er dem Volk, wie wichtig der Honig für den Kampf war. So wie der Honig eine erquickende und belebende Wirkung hat, so hat sie das Wort Gottes für uns.

Wir brauchen auch täglich das Wort Gottes als unsere Kraftquelle, damit wir in unserem Glaubenskampf nicht ermatten.

Jonathan hat die belebende Kraft erfahren und sie wurde sogar nach außen hin für alle sichtbar.   

Lasst uns von dem Wort Gottes Gebrauch machen!

 

 

Deiner Schar ist anvertrauet,

Herr, Dein Wort, darauf sie bauet

In der Zeit der Fremdlingschaft.

Dieses Wort nährt ihren Glauben,

niemand kann dem Worte rauben

seine still verborgne Kraft.

 

Aus  „Geistliche Lieder“

Johannes Berthin

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.