Für den Herrn eilen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Für den Herrn eilen


Dienstag, 29. August 2017

Für den Herrn eilen

“Da eilte Abraham ins Zelt zu Sara und sprach:Nimm schnell drei Maß Feinmehl, knete und mache Kuchen! Und Abraham lief zu den Rindern und nahm ein Kalb, zart und gut, und gab es dem Knaben; und der beeilte sich, es zuzubereiten. Und er holte dicke und süße Milch und das Kalb, das er zubereitet hatte, und setzte es ihnen vor; und er stand vor ihnen unter dem Baum, und sie aßen.” (1.Mose 18,6-8)

Abraham hatte erkannt, wer hier zu ihm gekommen war und eilte, um dem Engel des Herrn etwas zu bereiten und vorzusetzen. Er nahm ein Kalb von der Herde, die Gott ihm als Segen geschenkt hat, bereitete es für Ihn mit Eifer.

Wir dürfen heute gemeinsam seine Gegenwart erleben, dürfen uns gemeinsam dort zusammenfinden, wo Er in der Mitte ist. Da haben wir auch das Bedürfnis, Ihm etwas zu bereiten und zu bringen, oder? Eilen wir schnell (nicht erst am Samstagabend), laufen wir, um dem Herrn etwas zu bringen, was “zart und gut” ist, von dem, was Er uns gegeben hat, um dann vor Ihm zu stehen und Ihm “vorzusetzen”.

“Denn von dir kommt alles, und aus deiner Hand haben wir dir gegeben.” (1.Chronika 29,14)

Abraham hatte dieses Bedürfnis gepaart mit Ehrfurcht vor dem, der hier vor ihn trat. Beides sollte auch uns kennzeichnen.

Bernhard Brockhaus

1 Kommentar to “Für den Herrn eilen”

  1. P. Vogel schreibt:

    Ach Herr Jesus, Du schaust in die Herzen der DEINEN … schenke doch Kraft und Weisheit damit auch ich “eilfertig” sein kann. ZU DEINER und des Vaters Ehre.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.