Seinen Fussstapfen nachfolgen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Seinen Fussstapfen nachfolgen


Samstag, 23. Mai 2015

Seinen Fussstapfen nachfolgen

Denn auch Christus hat für euch gelitten, euch ein Beispiel hinterlassend, damit ihr seinen Fussstapfen nachfolgt. 1. Petr. 2,21

Der Herr Jesus ist auf diese Erde gekommen um am Kreuz zu sterben. Sein Weg dorthin war durch Leiden gekennzeichnet. Er ging diesen Weg in Gehorsam und völligem Vertrauen auf seinen Gott. Das ist ein Vorbild für uns. Auch mancher Lebensweg unter Gläubigen geht durch schwere Leiden. Doch keiner muss so viel durchmachen wie unser Herr. Wir dürfen Ihm, unserem Meister, nachfolgen und uns so verhalten wie er es tat, gerade im Leiden. Das ist jeden Tag neu eine große Herausforderung für uns. Wir werden nie dahinkommen, in seinen Fussspuren zu gehen, denn sein Lebenswandel war einzigartig. Wir werden jedoch aufgefordert seinen Fussstapfen nachzufolgen. Dafür müssen wir uns nah bei Ihm aufhalten.

Petrus stellt in Vers 22 und 23 fünf Fussstapfen vor, die wir mehr in unserem Leben verwirklichen wollen:

1.) … der keine Sünde tat - (V. 22a)

2.) … noch wurde Trug in seinem Mund gefunden,… (V. 22b)

3.) … der, gescholten, nicht widerschalt, … (V. 23a)

4.) … leidend, nicht drohte, … (V.23b)

5.) … sondern sich dem übergab, der gerecht richtet. (V. 23c)

Benjamin Scholz

1 Kommentar to “Seinen Fussstapfen nachfolgen”

  1. P. Vogel schreibt:

    Wie schön ist es diese Worte, alle Worte, zu lesen. Lenken sie doch den Blick auf den Herrn Jesus und SEINE Vollkommenheit. Zeigen sie doch SEINE Einmaligkeit… zeigen sie doch Leben und Wirken des Gottessohnes.

    O

    1. O, dass mein Herz ein Altar wär’
    voll Räuchwerk des Gebets!
    O, dass ich Dank und Preis und Ehr’
    dem Lamm darbrächte stets!

    2. Wüsst’ ich von diesem Lamme nichts,
    so war’s um mich gescheh’n;
    und ach, am Tage des Gerichts
    müsst’ ich zur Linken stehn!

    3. Gottlob! es hat auch mich erkauft,
    Halleluja! auch mich -
    in seinen Tod bin ich getauft,
    ich armes Würmlein, ich.

    4. Wo sind die Sündenschulden all? -
    Im Meer des Bluts ertränkt!
    Ich weiß, dass Gott von ihrer Zahl
    nicht einer mehr gedenkt.

    5. Mein Herz frohlockt, es jauchzt mein Mund,
    mir ist so wohl zumut;
    und fragst du nach der Freude Grund?
    Es ist des Lammes Blut.

    (Nachfolgelied, Autor: Gustav Knak (1806 – 1878))

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.