Licht in der Finsternis - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Licht in der Finsternis


Freitag, 14. Oktober 2016

Licht in der Finsternis

“Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst.”
(Johannesevangelium, Kapitel 1 Vers 5)

Traurige Wahrheit. Der Sohn Gottes, selbst ewiger Gott, kommt als das Licht in diese Welt. Er erleuchtete jeden Menschen mit dem göttlichen Licht (Vers 9), so dass jeder sich in das Licht Gottes gestellt sah. Das Licht, das durch Herz und Nieren drang, das jeden Gedanken und die hintersten Kammern des Herzen offen legte.

Und doch heißt es: “Die Finsternis hat es nicht erfasst.” Eigentlich ein Paradox, denn wo Licht erscheint, da ist keine Finsternis mehr. Doch der Mensch war nicht in der Lage, das Licht aufzunehmen. Hier kam das Licht, und die Finsternis hatte keine Empfindung davon; die Finsternis blieb, da sie das Licht weder begriff noch aufnahm.

Tragisch für alle Menschen, die in der Finsternis bleiben, auch heute noch. Doch es gab solche, die Ihn aufnahmen, die das Licht in ihre Herzen fallen ließen. Denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden:

“So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus Blut, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.” (Vers 12 und 13)

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.