Die Enttäuschungen des Lebens - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Enttäuschungen des Lebens


Montag, 28. November 2016

Die Enttäuschungen des Lebens

“Die Enttäuschungen des Lebens sind in Wirklichkeit nur die Verordnungen der Liebe. Ich habe heute eine Botschaft für dich, mein Kind. Ich flüstere sie sanft in dein Ohr, damit die Sturmwolken, die erscheinen, mit Herrlichkeit vergoldet werden, und damit die Dornen, auf denen du gehen musst, abgestumpft werden. Die Botschaft ist kurz – nur ein kleiner Satz – aber lass sie in die Tiefen deines Herzens sinken und dir als ein Kissen dienen, auf dem dein müdes Haupt ruhen kann: “Von mir aus ist diese Sache geschehen…” (1.Könige 12,24)”

(gefunden in der Bibel von J.N.Darby)

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Die Enttäuschungen des Lebens”

  1. Stefan N. schreibt:

    Herr unsere zeiten sind in Deiner hand,nichts kann uns trefen,was du nicht gesandt.

    nicht blindem Schicksal sind wir anfertraut,nein,Deine Hand hat uns den Weg gebaut

    und jedes Leid zum Guten uns gewandt.

    Herr, unsere zeiten sind in Deiner Hand !

  2. P. Vogel schreibt:

    Herr,
    mein Himmlischer Vater und allmächtiger Gott,
    ich will Dir danken und will Dich preisen für Dein Wirken in meinem Leben. Du hast mich gesucht und gefunden… hast mich zu Dir gezogen und durch das Opfer Deines Sohnes gerecht gemacht vor Dir.
    Und ich darf bekennen… in allen Umständen meines Lebens seit so vielen Jahren ist es mir geschenkt zu erkennen “denn von mir aus ist diese Sache geschehen”… und es war stets gut so für mich.

    Mir fällt spontan ein Lied ein, ich denke es passt gut, wirklich gut dazu:

    1) Jesu, Dir wir Dankeslieder singen,
    Reichlich strömt für uns die Gnadenflut.
    Dir wir Preis und Lob und Ehre bringen.
    Du, o Jesu, machtest alles gut.

    2) Alle unsre Sünden sind vernichtet,
    Droben spricht für uns Dein kostbar Blut.
    Ja, der Gnadenthron ist aufgerichtet,
    Du, o Jesu, machtest alles gut.

    3) Deine Gnade, Deine Huld wir kennen,
    Weil das Herz in Deiner Liebe ruht.
    Kann auch niemand Deine Fülle nennen,
    Du, o Jesu, machtest alles gut.

    4) Du gingst hin, die Stätt’ uns zu bereiten,
    Süße Hoffnung stärkt der Pilger Mut,
    Und Dein Geist wird uns hier treu geleiten.
    Du, o Jesu, machtest alles gut.

    5) Dann, wenn schauend wir Dir Ehre bringen,
    Jeder müde Kämpfer siegreich ruht,
    Werden ewig sel’ge Herzen singen:
    Du, o Jesu, machtest alles gut!

    Elberfeld 1858

    Ja, Herr Jesus alles, alles machst DU gut.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.