Jona, wie peinlich! - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Jona, wie peinlich!


Sonntag, 20. August 2017

Jona, wie peinlich!

“Was ist mit dir, du Schläfer?”

Was hast du da getan!” Jona 1 Verse 6 und 10

Jona war ein Mann, der Gott kannte und an Gott glaubte. Er hatte einen Auftrag von Gott bekommen, den er jedoch nicht ausführen wollte. Deshalb floh er mit einem Schiff. Gott griff ein und brachte das Schiff in große Seenot. Aus dieser Situation stammen die beiden oben aufgeführten Aussagen. Aussagen von Heiden, die Jonas Gott nicht kannten.

Wie peinlich ist es doch für Gläubige, wenn Menschen, die Gott nicht kennen, solche Fragen stellen oder solche Aussagen tätigen. Unsere Mitmenschen beobachten uns und wissen, was sich für einen Gläubigen “gehört” oder eben nicht. Wenn sie dann etwas bemerken, was nicht zu einem Gläubigen passt, dann kann es auch zu “peinlichen” Fragen oder Aussagen kommen.

Das Gegenteil zu solchem Verhalten können wir aus diesen beiden Versen lernen:

“Ob ihr nun esst oder trinkt oder irgendetwas tut, tut alles zur Ehre Gottes. Seid ohne Anstoß.” 1. Korinther 10 Verse 31 und 32

Lasst euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten (sittlich guten oder edlen) Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.” Matthäus 5 Vers 16

Klaus Brinkmann

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.