Der Blick zu Christus in der Herrlichkeit - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Der Blick zu Christus in der Herrlichkeit


Montag, 2. Oktober 2017

Der Blick zu Christus in der Herrlichkeit

“Denn das schnell vorübergehende Leichte unserer Trübsal bewirkt uns ein über jedes Maß hinausgehendes, ewiges Gewicht von Herrlichkeit, indem wir nicht das anschauen, was man sieht, sondern das, was man nicht sieht; denn das, was man sieht, ist zeitlich, das aber, was man nicht sieht, ewig” (2. Korinther 4,17-18). 

Diesen Blick brauchen wir heute, jetzt, heute Morgen! Wenn wir das, was ewig ist, anschauen und in die Waagschale werfen, wird die Trübsal leicht und klein, weil das, was wir sehen, so groß und herrlich ist.
Christus in der Herrlichkeit anzuschauen zieht uns nach oben, verändert unsere Perspektive und verwandelt uns in von Christus und seiner Herrlichkeit erfüllte Menschen. 

„Wir alle aber, mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit [des] Herrn anschauend, werden verwandelt nach demselben Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, als durch [den] Herrn, [den] Geist“ (2. Korinther 3,18).

Gott hat in unsere Herzen geleuchtet „zum Lichtglanz der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Jesu Christi“. Und wir folgen jetzt einem gestorbenen, auferstandenen und verherrlichten Christus, „sitzend zur Rechten Gottes“, und „unser Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott“ (Kol 3,1.3). 

Bernhard Brockhaus

1 Kommentar to “Der Blick zu Christus in der Herrlichkeit”

  1. P. Vogel schreibt:

    2. Ewig soll er mir vor Augen stehen,
    wie er als ein stilles Lamm
    dort so blutig und so bleich zu sehen,
    hängend an des Kreuzes Stamm,
    wie er dürstend rang um meine Seele,
    dass sie ihm zu seinem Lohn nicht fehle,
    und dann auch an mich gedacht,
    als er rief: “Es ist vollbracht!”
    Autor: Albert Knapp (1798 – 1864)

    Ja… ER ist zu sehen für das glaubende Herz … für den der IHM nachfolgt.
    ER ist sichtbar als der welcher aus Liebe alles, alles auf sich nahm damit Sünder Gerechtigkeit vor dem Heiligen Gott erlangen. SEIN Leben gebend, Sünde und Tod überwindend und in der Auferstehung den SEINEN vorausgegangen. Und ER wird die SEINEN zu sich holen, in die Herrlichkeit des Himmlischen Vaters.

    Herr, dir sei Preis! Du hast dich hingegeben,
    Verlornen weihtest du dein teures Leben.
    Nur Liebe seh ich, seh ich, Jesu dich.
    Ich preise dich! Ich preise dich!

    Herr, dir sei Preis! Du hast dein Blut vergossen,
    für meine Sünden ists am Kreuz geflossen.
    Versöhnung seh ich, seh ich, Jesu dich.
    Ich preise dich! Ich preise dich!

    Herr, dir sei Preis! Dein Werk ist ganz vollendet,
    Gerechtigkeit hat mein Gericht beendet.
    Nur Gnade seh ich, seh ich, Jesu dich.
    Ich preise dich! Ich preise dich!

    Der Name des Herrn sei gepriesen immerdar.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.