Die Sünden sind vergeben - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Sünden sind vergeben


Freitag, 27. Oktober 2017

Die Sünden sind vergeben

Wir befinden uns solange nicht auf dem wahren christlichen Boden, wie wir nicht Gottes Mitteilung akzeptieren, dass unsere Sünden in Christus vergeben sind. „Ich schreibe euch, Kinder, weil euch die Sünden vergeben sind um seines Namens willen.” (1. Johannesbrief, Kapitel 2 Vers 12).

Mit dem Ausdruck „Kinder“ umschließt der Apostel Johannes die ganze Familie Gottes. Wie klar und einfach ist doch der Inhalt dieses Verses! Es ist für den Anfang nichts nötiger, um voll gesegnet zu werden, als diese persönliche Erkenntnis. Für den Christen gilt es, mit dieser tröstlichen Gewissheit den Tag zu beginnen, den Tag über darin zu leben und mit ihr den Tag zu beschließen. Denn es ist eine unumstößliche Tatsache, dass unsere Sünden vergeben sind um Seines Namens willen.

Es gibt keinerlei Grund für die erbärmliche Furcht, irgendetwas könnte noch dunkel oder ungewiss geblieben sein. Die gute Botschaft, die wir in unserem verlorenen Zustand hörten, bezeugt klar und deutlich, dass Gott uns aufgrund unseres Glaubens die Sünden vergeben hat. Es wäre daher eine Herabsetzung des Evangeliums, sowie eine große Verunehrung des Herrn Jesus, daran zu zweifeln. Solch ein Denken setzt offensichtlich die klaren Worte Gottes außer Kraft. Kann man es noch deutlicher sagen, als es in dem genannten Vers steht? Ist diese Grundlage nicht unveränderlich?

William Kelly

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.