Drei Opfer - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Drei Opfer


Freitag, 3. November 2017

Drei Opfer

Die Israeliten hatten mehrere Arten von Opfern, die sie teils bringen musste und teils freiwillig geben konnten. Als Gläubige haben wir die Möglichkeit, stets freiwillig geistliche Schlachtopfer zu bringen. Gott, der Vater, sucht Anbeter, die Ihn in Geist und Wahrheit anbeten. Er sucht die Frucht an dem Weinstock, an der Rebe.

Gottes Wort stellt uns drei verschiedene Arten oder Aspekte des Opferns eines Christen vor.

  • Römer 12,1.2: “Ich ermahne euch nun, Brüder, durch die Erbarmungen Gottes, eure Leiber darzustellen als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Schlachtopfer, was euer vernünftiger Dienst ist.” Wir können unsere körperliche Kraft einsetzen im Dienst für Gott und durch ein heiliges Leben in unserem Körper Gott ehren.
  • Hebräer 13,15: “Durch ihn nun lasst uns Gott stets ein Opfer [des] Lobes darbringen, das ist die Frucht der Lippen, die seinen Namen bekennen.” Der Vater sucht Anbeter – und zwar nicht nur sonntags, sondern täglich und persönlich.
  • Hebräer 13,16: “Das Wohltun aber und Mitteilen vergesst nicht, denn an solchen Opfern hat Gott Wohlgefallen.” Materielles Wohltun ist ein Opfer, dass der Schreiber in direkten Zusammenhang mit dem Opfer des Lobes stellt – zeigt das nicht, wie wertvoll Gott auch ein materielles Opfer ist?

Opfern bedeutet, selbst zu verzichten und sein Leben dem Herrn zu widmen – in jedem Bereich.

“Dir zur Verfügung, von Selbstsucht befreit,
das ist ein Leben in Gottseligkeit.
Das schafft ein sieghaft und friedvoll Geh’n,
Jesu, Dir ganz zur Verfügung zu stehn!”

Bernhard Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.