Was wäre, wenn… - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Was wäre, wenn…


Mittwoch, 15. November 2017

Was wäre, wenn…

Jesus ist viel durch Israel gezogen. Immer wieder lesen wir, dass Er in eine Stadt einzog oder in ein Dorf kam. Einmal zog Er mitten durch Samaria und Galiläa und kam “in ein gewisses Dorf”, um dort 10 aussätzigen Männern zu heilen, wissend, dass nur einer dankbar zu Ihm zurück kommen würde . Was wäre, wenn Er heute hier auf der Erde wäre und in dein Dorf käme?

Würdest du dich freuen, alles stehen und liegen lassen und zu Ihm kommen?

Würdest/könntest du Ihn umarmen und Ihm deine Liebe zeigen?

Würdest du alleine hingehen, oder deine Familie, deine Bekannten, deinen Arbeitskollegen, deinen Nachbarn einladen, mitzukommen?

Oder würdest du Distanz halten, dich schämen? Wäre Seine Nähe dir unangenehm?

Oder würdest du Ihn oder die Menschen, die zu Ihm gehen, sogar verachten, belächeln und verspotten?

Überlege mal? Die ehrlichen Antworten, die du auf diese Fragen gibst, offenbaren dir selbst deine Einstellung und dein Verhältnis zu Ihm.

Damals kam Er in Dörfer, um Menschen Seine Liebe zu zeigen, sie zu heilen und zu segnen. Dasselbe tut Er heute – nicht leibhaftig, aber im Geist.

Er kommt zu dir, in dein Dorf – geh dorthin, wo Er predigt und Gemeinschaft mit dir sucht.

Er kommt in dein Haus, in deine Familie, um zu heilen, zu retten, zu segnen – öffne die Tür und lass Ihn hinein.

Lade Ihn ein, heiße Ihn willkommen, bring deine Kinder zu Ihm, erzähl Ihm von deiner Not, lass Ihn daran teilhaben.

Lass zu, dass Seine Liebe und Sein Frieden dein Herz erfüllt.

Lehne Ihn nicht ab!

Bernhard Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.