2009 Dezember - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Blog Archive für Dezember 2009


Archiv für Dezember 2009

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Warten auf Gott

Vor ungefähr 2 Wochen konnte in Darmstadt das Evangelium verkündigt werden. Davor gab es viel Aktivität, Flyer wurden gedruckt und verteilt, Menschen wurden persönlich eingeladen… dann kam der Tag der Evangelisation. Heute ist dieser Tag vorüber, doch wir sehen die Frucht (noch) nicht. Ein Grund, aufzugeben? Ein Grund, aufzuhören zu beten für jeden der das […]

Dienstag, 8. Dezember 2009

Gut – besser

“Wir bleiben nicht gut, wenn wir nicht immer besser zu werden trachten”, schrieb einmal Gottfried Keller, Schweizer Dichter. Ist das wahr? Nein, was die Frage der Bekehrung betrifft, der Annahme eines Menschen vor Gott. Gott kann von uns nichts annehmen, denn wir sind ungerecht, und ein Ungerechter kann nicht gerecht werden durch Anstrengung. Er braucht […]

Samstag, 5. Dezember 2009

Hier bin ich

Verschiedene Menschen in der Bibel werden von Gott gerufen und sind mit einem “hier bin ich” bereit, einen Auftrag anzunehmen und auszuführen. Z.B. Abraham, Mose, Samuel. Wir auch? Es ist nicht immer einfach, freudig “hier bin ich” zu sagen. Aber es ist IMMER zum Segen. “Laß uns treue Jünger werden, lehr uns, wie wir unsere […]

Freitag, 4. Dezember 2009

Keine Frucht zu sehen?

Es mag manchem Gläubigen schon einmal so gegangen sein: Man hat zu einem Evangelisationsvortrag eingeladen, jahrelang am Büchertisch gestanden, in vielen Gesprächen die Menschen davon zu überzeugen versucht, dass sie einen Heiland brauchen – und hat nur ganz wenig Frucht von dieser Arbeit gesehen. Dann dürfen wir uns über das Wort aus Jesaja 55 Vers […]

Dienstag, 1. Dezember 2009

Sünde kann man nicht ertränken

“Es hat keinen Sinn, Sorgen in Alkohol ertränken zu wollen, denn Sorgen sind gute Schwimmer”, schrieb einmal ein Essayist. Ein Bruder hat einmal gesagt: “Es hat keinen Sinn, Sünden ertränken zu wollen. Sie können nämlich besser schwimmen als wir.” Daher werden wir nicht aufgefordert, die Sünde im Tod zu halten – sie ist quicklebendig, sondern […]