Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Tag: 10. Januar 2017

Schon ausgebrannt

„Bei einem Waldbrand gibt es immer eine Stelle, die das Feuer nicht mehr erreicht: den Platz, den das Feuer schon ausgebrannt hat. Golgatha ist die Stelle, wo das Feuer vom Gericht Gottes über unsere Sünde schon ganz erloschen ist.“

Corrie ten Boom (1892 – 1983)

Unbewaffnet in den Kampf

Kann es eine größere Dummheit geben, als unbewaffnet in einen Kampf zu ziehen? Kein Soldat würde im Krieg je seine Waffe vergessen oder irgendwo liegen lassen. Er würde sie immer am Körper tragen.

Aber genau diese Dummheit begehen wir nur allzu oft in dem geistlichen Kampf, in dem wir täglich stehen. Da bietet uns Gott die besten Waffen, und wir lassen sie achtlos liegen, gehen unbewaffnet in den Kampf und meinen dann auch noch, siegen zu können. Das ist nicht nur töricht, sondern lebensgefährlich!

„Deshalb nehmt die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag zu widerstehen und, nachdem ihr alles ausgerichtet habt, zu stehen vermögt.“ (Epheser 6,13)

Fragen zu unserem (Christen)Leben

Bei einer Bibelkonferenz wurden den jungen Leuten an Hand von zwei Stellen aus dem Alten Testament folgende Fragen gestellt:

– Gibt es in deinem Leben geistliche Wachstum?
(„dass unsere Söhne in ihrer Jugend seien gleich hochgezogenen Pflanzen“ Psalm 144,12 a)

– Was kann man in deinem Leben sehen von dem Herrn Jesus?
(„unsere Töchter gleich behauenen Ecksäulen nach der Bauart eines Palastes“ Psalm 144,12 b)

– Was kann man in deinem Leben hören von dem Herrn Jesus?
(„ich habe Propheten erweckt aus euren Söhnen“ Amos 2,11 a)

– Bist du bereit, dein Leben ganz dem Herrn Jesus zu weihen?
(„und Nasiräer aus euren Jünglingen“ Amos 2,11a)

Auch wenn ausdrücklich Jüngere angesprochen wurden (in den o.g. Versen geht es ja auch um junge Leute – Söhne in der Jugend, Töchter, Söhne, Jünglinge), sollten wir uns alle einmal diese Fragen stellen lassen und unsere ganz persönliche Antwort darauf geben.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén