Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Tag: 7. November 2017

Arbeiten

In einer Jugendstunde wurden Antworten auf die Frage „Wozu (zu welchem Zweck) arbeiten wir?“ gesucht.

Dabei wurden drei verschiedene Zwecke genannt:

1) Um unseren Lebensunterhalt (und den für unsere Familien) zu verdienen. Eine Stelle, die uns dabei Hilfestellung gibt, ist 2. Thessalonicher Verse 10 und 12.

2) Um anderen, die Hilfe benötigen, von unserem Verdienst weiterzugeben. Eine Stelle, die uns das zeigt, ist Apostelgeschichte 20 Vers 35.

3) Um durch unsere Arbeit und insbesondere wie wir sie tun, ein Zeugnis zu sein. Einen Hinweis dazu finden wir in Titus 2 Verse 9 und 10.

 

Wenn wir das bei unserer täglichen Arbeit, die manchmal sehr anstrengend oder auch langweilig sein kann, mehr bedenken, fällt uns die Erledigung unserer Aufgaben vielleicht etwas leichter.

 

Zu dem gesamten Thema „Der Christ und das Berufsleben“ gibt es ein hilfreiches Buch, das man unter folgendem Link bestellen kann:

http://www.vvcg-shop.de/bucher-1/seibel-christ-und-berufsleben.html

Kleine Schritte mit dem Herrn Jesus

„Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen“, sagte einmal Jean Anouilh (1910-1987), ein französischer Dramatiker. Vielleicht dachte er wirklich an ein Vermögen von Geld. Wir wollen das einmal auf unsere Lebenserfahrungen mit dem Herrn Jesus beziehen. Wir brauchen keine großartigen Aktionen und Erlebnisse. Es kommt darauf an, jeden kleinen Schritt mit dem Herrn Jesus zu machen. Jedes Erlebnis mit dem Herrn Jesus ist eine solche „kleine Münze“, die es gilt aufzuheben. Und das ist lohnenswert. Denn sie macht ein „geistliches Vermögen“ aus für uns.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén