„Liebe ist der Wunsch etwas zu geben, nicht etwas zu erhalten“, sagte einmal ein bekannter deutscher Dramatiker und Dichter. Gerade das ist für unsere Ehen so wichtig. Wir Männer werden vom Apostel Paulus aufgefordert, „unsere Frauen zu lieben“, und zwar so, wie „Christus die Versammlung geliebt hat“ (Epheser 5,25). Auch die Frauen werden aufgefordert, ihre Männer zu lieben (Titus 2). Liebe ist Geben, nicht nehmen. Das wollen wir in dieser Woche einmal besonders vor Augen haben. Es betrifft den geistlichen, den geistigen, den seelischen und den körperlichen Bereich.