Die Juden antworteten und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht, dass du ein Samariter bist und einen Dämon hast? Jesus antwortete: Ich habe keinen Dämon, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr verunehrt mich. Ich aber suche nicht meine Ehre.

Johannes-Evangelium, Kapitel 8 Vers 48 – 50

Fällt uns etwas auf, wenn wir die Antwort des Herrn Jesus auf die Aussage der Juden lesen? Er weist nicht die Beschuldigung von sich, ein Samariter zu sein. Nein, Er suchte nicht seine Ehre. Aber die böse Aussage, dass Er einen Dämon hat, konnte Er nicht stehen lassen, denn hier wurde die Ehre Gottes angegriffen, die Ehre des Heiligen Geistes.

Bei uns ist es oft umgekehrt. Werden wir angegriffen, so verteidigen wir uns vehement. Wird Gott verunehrt – wie viel Energie bringen wir dagegen auf?

Christus ist in allem vollkommen – so auch in jeder Aussage und jeder Reaktion!