Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Tag: 10. August 2019

Urlaubsgestaltung

In dem vorherigen Beitrag war von Freizeitgestaltung die Rede. Damit eng verbunden ist auch die Frage, wie wir unseren Urlaub gestalten. Denn auch hier kann man von Event zu Event rennen und kaum Zeit für das geistliche Leben übrig haben. Wer hätte sich nicht schon öfter vorgenommen, sich im Urlaub Zeit zum Lesen und Erforschen der Bibel zu nehmen und muss jetzt beschämt zurückblicken auf viele ungenutzte Stunden und Stunden, die er unnütz verbracht hat?

Wenn wir hoffentlich auch in diesem Jahr ein paar gute christliche Bücher und Auslegungen zur Bibel mit in den Urlaub genommen haben, dann lasst sie uns nicht wie vielleicht letztes Jahr ungelesen wieder mit nach Hause nehmen, sondern lesen!

Wir werden eine nützliche Zeit der Freude haben.

„Ich freue mich über dein Wort wie einer, der große Beute findet.“ Psalm 119 Vers 162

Freunde aufgeben?

"Es ist schlimm, erst dann zu merken, dass man keine Freunde hat, wenn man Freunde nötig hat", sagte einmal Plutarchus (um 45- um 125), griech. Schriftsteller & Philosoph. Mich interessiert heute nicht die Seite dessen, der Freunde nötig hat. Sondern meine Seite: Was mache ich, wenn jemand in Not gerät, vielleicht sogar selbstverschuldet? Lasse ich ihn fallen wie eine heiße Kartoffel? Was hat den der Herr Jesus mit Petrus gemacht? Der Herr hat wirklich nach Freunden Ausschau gehalten (Ps 69,21). Aber Er hat Petrus auch dann nicht im Stich gelassen, als dieser Ihn im Stich ließ und verleugnet hat.
"Verlass nicht deinen Freund und deines Vaters Freund" (Sprüche 27,10) – das wollen wir uns selbst sagen lassen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén