Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Tag: 17. August 2019

"Ich habe den Raben geboten, dich dort zu versorgen." 1. Könige 17 Vers 4

"Ich habe dort einer Witwe geboten, dich zu versorgen."  1. Könige 17 Vers 9

"Das Mehl im Topf ging nicht aus, und das Öl im Krug nahm nicht ab, nach dem Wort des HERRN." 1. Könige 17 Vers 14

 

Mit so einer ungewöhnlichen Versorgung hatte Elia mit Sicherheit nicht gerechnet:

die Raben gehorchten Gott,

die Witwe, die nichts mit Gott zu tun hatte, gehorchte Gott,

sogar das Mehl und das Öl mußten sich Gott "fügen".

 

Wo ist ein Vater, Gott, wie Du,
Der so an uns gedenket,
Uns liebt und segnet so wie Du,
Und uns so willig schenket?
Was fehlt uns doch
Nun weiter noch,
Da wir zum Vater haben
Dich, Geber aller Gaben?

Du, der so viel an uns gewandt
Zu unserm Heil und Leben,
Der Du uns Deinen Sohn gesandt,
Ihn für uns hingegeben,
Der so geneigt
Sich Sündern zeigt –
Wie solltest Du denn minder
Versorgen Deine Kinder
?

Geistliche Lieder

 

Vielleicht nicht mehr so ungewöhnlich, aber bestens versorgt werden wir nach wie vor!

 

 

 

unsere Gedanken – Gottes Pläne

„Viele Gedanken sind im Herzen eines Mannes; aber der Ratschluss des HERRN, er kommt zustande.“ Sprüche 19 Vers 21

Als gerade dieser Vers heute morgen als Leitvers über der Tageslosung stand, war ich doch überrascht und erstaunt.
Der geplante Ausflug wurde wegen des erwarteten Regens abgesagt. Wir sind ja gut informiert – auch über das erwartete Wetter. Und? Zumindest bis jetzt kein Tropfen Regen.

Sich Gedanken zu machen und seinen Verstand einzuschalten ist gut und nützlich. Aber zu bedenken, dass Gott alles in seiner Hand hält, ist noch besser. Leider fällt uns das oft so schwer.

Mir hat dieser Vers neu deutlich gemacht, dass ich Gott mehr vertrauen sollte – auch wenn es meinen Informationen und meinem gesunden Menschenverstand widerstrebt.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén