Jeden Morgen stehen wir nach einem guten Schlaf auf. Das ist ganz normal, denken wir. Einfach so. Wir denken gar nicht darüber nach, dass wir vielleicht plötzlich gar nicht die Kraft haben könnten, aus dem Bett hochzukommen.

Jeden Morgen fährst Du dann zur Arbeit oder vollbringst sonst wie Dein Tagewerk. Und immer kommst Du an, alles geht gut. Deinen Kindern geht es gut. Sie sind gesund, Deine Frau auch. So geht es tagein tagaus.

Sind wir dankbar dafür?

Wenn Gott einmal etwas antastet, was uns sehr lieb ist, was wir hegen und pflegen, z.B. uns ernstlich krank werden lässt oder zulässt, dass unsere Kinder sich ernsthaft verletzen oder schwer krank werden, wenn gar jemand von unseren Lieben stirbt, wenn plötzlich eine finanzielle Stütze wegbricht, auf die wir uns immer verlassen haben — dann fällt uns auf, dass

ALLES
NUR
GNADE

ist, wenn Gott uns bewahrt und es uns gut gehen lässt.

Schmeckt und seht, dass der HERR gütig ist! Glückselig der Mann, der auf Ihn traut!
Psalm 34 Vers 9