Kann ich es mir leisten? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Kann ich es mir leisten?


Mittwoch, 27. August 2014

Kann ich es mir leisten?

Haben wir einen ungewöhnlich geschäftigen Tag vor uns und meinen wir, in der Hektik keine Zeit zum Gebet zu haben, dann sollten wir uns an Martin Luther erinnern, der sagte, er habe so ungeheuer viel zu tun, daß er es nicht schaffen könnte, wenn er nicht täglich drei Stunden im Gebet verbringen würde.

Wir sollten uns daher nicht die Frage stellen: ,,Kann ich es mir leisten, zu beten?”, sondern vielmehr: ,,Kann ich es mir leisten, nicht zu beten?” Wir sollten es als angemessenes Opfer vor Gott betrachten, morgens früh genug aufzustehen, um genügend Zeit zum Gebet zu haben.

William McDonald (aus dem Buch: Nur bis zur Zimmerdecke?)

“Und frühmorgens, als es noch sehr dunkel war, stand er auf und ging hinaus; und er ging an einen öden Ort und betete dort.” (Markus 1,35)

Bernhard Brockhaus

9 Kommentare to “Kann ich es mir leisten?”

  1. P.Vogel schreibt:

    Ich möchte dieses “kann ich es mir leisten, nicht zu beten” ergänzen mit zwei Zitaten und den Worten des Herrn Jesus:

    Beten ist in der Tat der »höchste und wichtigste Gottesdienst«, wie Martin Luther gesagt hat. Beten ersetzt keine Tat. Aber das Gebet ist eine Tat, die durch nichts ersetzt werden kann.

    Jeden Tag sollte man mit Bibellese und Gebet anfangen, denn: Entweder wird die Sünde dich von der Bibel abhalten, oder die Bibel wird dich von der Sünde abhalten. John Bunyan

    Und welch ein Gewicht hat der Herr dem Gebet beigemessen, ER selber nimmt sich des Petrus im Gebet an. Lukas 22, V 32 Ich aber habe für dich gebetet, auf dass dein Glaube nicht aufhöre; und du, bist du einst zurückgekehrt, so stärke deine Brüder.

    Und auch ich, so bin gewiß, bin in SEINER Fürsorge geborgen. ER lässt die SEINEN nicht… das ist ihre Zuversicht, so sagt es ein Lied.

    Christus ist eingegangen in den Himmel, um jetzt für uns vor dem Angesicht Gottes zu erscheinen. Hebräer 9,24

  2. Jacky schreibt:

    Lass uns ein Beispiel von den Muslimen nehmen. Die beten 5 mal am Tag und nicht nur einmal. Ob auf der Arbeit, Hektik oder sonst was…. Die beten doch immer. Mit freundlichen Grüßen

  3. Christin schreibt:

    Jesus Christus sagte: ” Wenn ihr …betet, sagt nicht immer und immer wieder dasselbe…” (Matthäus 6, 7).

  4. Chris schreibt:

    Ich nehme mir kein Beispiel an Leuten, die in ihrer religiösen Schrift böse Lügen über Jesus Christus verbreiten. Wenn wir zum Beispiel den 1. Johannesbrief lesen, wissen wir, was davon zu halten ist.

  5. ein Leser schreibt:

    @ Christin:

    Das ist ein bisschen ein merkwürdiges Bibel-“Zitat”. Welche Übersetzung ist das denn?
    In sämtlichen Bibelübersetzungen, die ich zu Hause habe steht das anders.

  6. waldi schreibt:

    Lieber Leser,

    der Text ist aus der “Neuen Welt Übersetzung” der “Zeugen Jehovas” entnommen.

    Informativ dazu ist ein Artikel auf http://www.bibelstudium.de unter “Bibelfälschung NWÜ”

  7. Christin schreibt:

    Auch wenn ich nicht bei den Zeugen Jehovas bin und nicht in ihre Kirche gehe, so habe ich doch von ihnen eine Bibel geschenkt bekommen und benutze diese auch. Aber anscheinend ist Dir diese Bibel nicht heilig genug! Eine andere Bibel habe ich “leider” nicht, da ich mir keine kaufen kann. Nicht wegen des Geldes, eher wegen meiner privaten Umstände. Was steht denn in Deiner Bibel in Matthäus 6, 7 ? Mit diesem Vers wollte ich nur einen Hinweis geben, dass die Muslime zwar eifrig 5 mal am Tag beten, aber dass solche Gebetsmühlen nicht im Sinne Jesu sind.
    Ja lieber Waldi, gut dass Du so gläubig bist und diesen Bibelvers nun aus Deiner eigenen Bibel nochmals genau für alle hier niederschreiben kannst. Da ich wirklich keine andere Bibel habe, werde ich warten bis ihr von Haus zu Haus geht und das Evangelium verkündet und mir eine eurer Bibeln gebt.

  8. waldi schreibt:

    Liebe Christin,

    mit meiner mail wollte ich ursächlich die Frage von “ein Leser” beantworten, aus welcher Übersetzung der Text stammt.

    Bibeln und Schriften zur Bibel gibt es kostenlos bei folgender Adresse:

    http://www.vdhs.com,

    die Postanschrift lautet: Verbreitung der Heiligen Schrift
    Friedrichstr. 45
    35713 Eschenburg-Eibelshausen

    Beim Lesen der Bibel wünsche ich Gottes Segen. Der Mittelpunkt des Wortes Gottes
    ist eine Person: Jesus Christus. Wer IHN hat, hat das Leben, so steht es 1. Joh. 5 V 12 geschrieben.

  9. Christin schreibt:

    Lieber Waldi, eigentlich bin ich Dir sehr dankbar für Deinen Kommentar, denn er ist die Antwort auf meine Gebete, die ich in den letzten Tagen an Gott richtete. Aber ich habe diese Antwort von Gott in dreifacher Weise erhalten und Dein Kommentar war eine Antwort auf meine an Gott gerichtete Frage. Somit warst Du “Mittel zum gutem Zweck” oder “ein gutes Mittel zum Zweck”. So wie bei Gideon, der sich zwei Bestätigungen erbat, dass Gott mit ihm ist. Oder wie bei Pharao, der zwei Träume hatte, aber diese Träume hatten die gleiche Bedeutung. So hat Gott auch Dich gebraucht, um mir zu antworten.

    Alles Liebe und weiterhin Jesu Schutz und Segen !

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.