Wohl zusammengefügt - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Wohl zusammengefügt


Montag, 18. Mai 2009

Wohl zusammengefügt

“Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele”, sagte einmal Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888), deutscher Sozialreformer und Gründer der Raiffeisengenossenschaft. Dieser sozialistische Grundsatz ist im biblischen Sinn dennoch wahr. Denn einerseits hat uns Gott als Gläubige in eine ganz persönliche Verantwortung Ihm gegenüber gestellt. Aber zugleich hat Er uns zu Gliedern der einen (weltweiten) Versammlung (Gemeinde, Kirche) gemacht.

Keiner wird wohl glauben, er sei ein Alleskönner. In der Versammlung hat Gott zum einen manche Gaben geschenkt (wie Evangelisten, Hirten und Lehrer), zum anderen aber viele von uns einfach mit hilfreichen Dienstfähigkeiten ausgestattet – sozusagen als Gelenke und Bänder, die zur Beweglichkeit und Festigkeit der Gläubigen beitragen. Wir haben den anderen nötig; es ist herrlich, ZUSAMMEN diese Versammlung zu bilden mit allen Erlösten.

“Das Auge aber kann nicht zu der hadn sagen: Ich brauche dich nicht” (1. Kor 12,21). “Der das Haupt ist, der Christus, asu dem der ganze Leib, wohl zusammengefügt udn verbunden durch jedes Gelenk der Darreichung, nach der Wirksamkeit in dem Maß JEDES EINZELNEN Teiles, für sich das Wachstum des Leibes bewirkt zu seiner Selbstauferbauung in Liebe” (Eph 4,16).

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.