Rettung in letzter Sekunde - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Rettung in letzter Sekunde


Samstag, 16. Mai 2009

Rettung in letzter Sekunde

Wenn es ein Beispiel für Rettung in letzter Sekunde gibt, dann das des Räubers am Kreuz, der neben Jesus Christus am Kreuz hing. Eben noch mit seinem Kumpanen zusammen gelästert, kurze Zeit später das Eingestehen seiner Schuld.
Was mag in diesem Mann vorgegangen sein, als er das Verhalten des Gehängten in der Mitte beobachtete? Kein Lästern, kein Schreien – nein, sogar ein Gebet für seine Feinde! Das hat den harten Räuber so sehr getroffen, daß er in den letzten Sekunden seines Lebens eine 180 Grad Wende machte.
Wie groß ist die Gnade Gottes!
Und diese Gnade gilt auch heute noch. Auch dir, egal wie groß deine Schuld auch ist. Aber: warte nicht bis zur letzten Sekunde. Komm doch heute zum Heiland. Er wartet auf Dich.
Klaus Brinkmann

1 Kommentar to “Rettung in letzter Sekunde”

  1. Peter Vogel schreibt:

    So irgendwann zum Wunschzeitpunkt eine Bekehrung mit/in Gelassenheit?… nein Entschlossenheit zählt!

    Als Beispiel dient der Schächer am Kreuz wohl vielen Menschen… „wunderbar“, wird mancher denken, „da kann ich ja mein Leben nach Belieben führen, und ganz am Schluß überlege und wähle ich, dann kann ich mich bekehren.

    Bei diesem Räuber am Kreuz hat’s ja auch in letzter Minute geklappt.“ Und so schlecht bin ich ja nicht… auf mich wartet kein Todesurteil. Irrtum! Ja… Irrtum… denn niemand kann vorhersagen/bestimmen ob er diese Chance erhält. Oder bei einem Autounfall das einzurichten sein wird?

    Dieser „Verurteilte“ hat sein Leben und die Ewigkeit durch Gottes Gnade perfekt gemanagt… trotz falscher Entscheidungen im Leben… er steht nun am Scheideweg… an einer Kreuzung… eigentlich weiß er die Richtung… Tod! Die vergangenen Taten lassen nichts anderes zu.

    Nun aber erkennt er die Gelegenheit zum Handeln. Nein, gutmachen und/oder erstatten kann er nichts mehr. Das würden ihm die Richter nicht abnehmen… und ihn freilassen.

    Nein… hier kann er nur für sich handeln… und das tut er. Er wagt es mit Jesus… in einem alten Lied heißt es:

    Einmal fällt die Maskerade, / die du vor der Welt beziehst, / wenn du durch Gericht und Gnade / dich im Lichte Gottes siehst. / Wag es mit Jesus, / was deine Not auch sei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei! / Wag es mit Jesus. / Er macht dich frei!

    Text und Melodie: Dr. Hans-Christian Tischer, 1959

    Entschlossen wählt der Todeskandidat die Chance für die Ewigkeit… „Herr… gedenke meiner“ … und der Herr Jesus gibt ihm diese wunderbare Zusage der Heilsgewissheit.

    Welch einen Heiland haben wir doch…

    Jesaja 53, 4 Fürwahr, er hat unsere Leiden getragen, und unsere Schmerzen hat er auf sich geladen. Und wir, wir hielten ihn für bestraft, {Eig. für einen von göttlicher Strafe Getroffenen} von Gott geschlagen und niedergebeugt; 5. doch um unserer Übertretungen willen war er verwundet, um unserer Missetaten willen zerschlagen. Die Strafe zu unserem Frieden lag auf ihm, und durch seine Striemen ist uns Heilung geworden.

    2 Kor.2 V 6… denn er spricht: „Zur angenehmen Zeit habe ich dich erhört, und am Tage des Heils habe ich dir geholfen“. Siehe, jetzt ist die wohlangenehme Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils;

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.