Prediger Tod - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Prediger Tod


Freitag, 13. März 2009

Prediger Tod

Der Tod ist ein mächtiger Prediger. Er zeigt dem Menschen, dass er eigentlich ohnmächtig ist, sein Leben nur ein Hauch, nur ein Schritt ist zwischen Leben und Tod. Die Menschen in Winnenden waren gestern noch fröhlich – heute gleicht das Städtchen einer einzigen Trauergemeinde. Die Menschen fragen plötzlich wieder nach Gott – wann war die Kirche das letzte Mal so voll wie bei dem abendlichen “Trauergottesdienst”?

Der Tod ist tatsächlich ein mächtiger Prediger. Er zeigt uns, dass wir Sünder sind, denn er ist die Folge der Sünde. Aber wir müssen nicht in Sünden sterben, weil Gott seinen Sohn zur Erlösung unseres Sündenproblems gesandt hat. Wir müssen das nur annehmen und daran glauben, dass der Herr Jesus auch für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist.

“So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.” Johannes 3 Vers 16.

Wer an Ihn also glaubt – und damit an sein Erlösungswerk am Kreuz – hat ewiges Leben. Für diesen ist der Tod nur noch eine Zwischenstation zum ewigen Leben…

Henning Brockhaus

2 Kommentare to “Prediger Tod”

  1. Frustblog (anonym) schreibt:

    Der Tod ist Folge der Sünde?
    Was haben die Toten von Winnenden denn gesündigt und was haben die Überlebenden “richtig” gemacht?

  2. Manuel Seibel schreibt:

    REPLY:
    Du hast recht. Wir können dazu nichts sagen. Wir wissen nicht, ob sie etwas speziell gesündigt gemacht haben. Und die Überlebenden haben auch nichts speziell “richtig” gemacht. Und ich verstehe Deinen “Frust” in dieser Frage gut – auch die Fragen oder das Unverständnis. Denn man weiß wirklich nicht, was man sagen soll.
    Der Herr Jesus Christus gibt aber in der Bibel auf dieser Frage selbst eine Antwort. Im Lukasevangelium, Kapitel 13, heißt es:

    1 Zu selbiger Zeit waren aber einige gegenwärtig, die ihm von den Galiläern berichteten, deren Blut Pilatus mit ihren Schlachtopfern vermischt hatte. 2 Und er antwortete und sprach zu ihnen: Meinet ihr, daß diese Galiläer vor allen Galiläern Sünder waren, weil sie solches erlitten haben? 3 Nein, sage ich euch, sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle ebenso umkommen. 4 Oder jene achtzehn, auf welche der Turm in Siloam fiel und sie tötete: meinet ihr, daß sie vor allen Menschen, die in Jerusalem wohnen, Schuldner waren? 5 Nein, sage ich euch, sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle gleicherweise umkommen.

    Vielleicht hilft das weiter …

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.