Ein Wort zur rechten Zeit - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Ein Wort zur rechten Zeit


Montag, 2. Februar 2009

Ein Wort zur rechten Zeit

“Goldene Äpfel in silbernen Prunkgeräten: So ist ein Wort, geredet zu seiner Zeit” (Sprüche 25,11). Das brauchen wir selbst, das brauchen andere. Ein gutes Wort, zur richtigen Zeit am richtigen Ort der richtigen Person in einer gottgemäßen Gesinnung gesagt, wirkt Wunder. Ein falsches Wort kann manches zerstören. Selbst wenn es gut gemeint ist. Wir sollen dadurch nicht Angst bekommen, etwas anderen zu sagen. Aber wir wollen daraus lernen, an der Hand des Herrn Jesus zu gehen, um in der rechten Weise eine Hilfe für andere zu sein.

Manuel Seibel

1 Kommentar to “Ein Wort zur rechten Zeit”

  1. elisa johannes schreibt:

    Das Wort Bibel steht für Biblia auf Lateinisch, in Griechsc Sprache ist die Bedeutung Büc.Mit diesen Titel: Tab Bliblia – die Büc wurden von den ersten Christen die Heilige Schriften angedeutet, woraus bei der Zusammenkunft der Gemeinde gelesen wurde. Der Titiel kommt das erste mal bei Chrysotomos (407) vor, doch wird das Wort Biblia wohl auch frü gebraucht. Die Bibel selbst beschreibt diesen Titel in Daniel 9:2 in diesem ersten Jahr seiner Herrschaft achtete ich, Daniel, in den Büchern auf die Zahl der Jahre, von denen der Herr geredet hatte zum Profeten Jeremia, daß nämlich Jerusalem siebzig Jahre wüst liegen sollte. Ein anderen Titel für das Buch der Büc,die Bibel ist: die Schriften oder die Heilige Schrift. In 2 Timotheus 3:16 denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweißung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit. Römer 1:1,2 Paulus, ein Knecht Christi Jesu, berufen zum Apostel, ausgesondert, zu prediken das Evangelium Gottes, das er zuvor verheißen hat, durch seinen Profeten in der Heiligen Schrift. Das Wort Schrift komt von Scriptura, lateinisch oder griechisch Grafé (Schriften: Grai). Heilige Schriften, weil es geschrieben durch heilige Männer, welche Gott an verschiedenen Zeiten erweckt und durch seinen Geist ausgestattet um Seine Gedanken und Erbarmungen und dadurch das Heil in Christus Jesus den Menschen bekannt zu machen und so DAS BUCH zu geben von alters . Die Bibel ist unterteilt in das Alte Testament und das neue Testament, oder dieBüc des Alten Bundes und des neuen Bundes. Diese Titeln stehen in 2 Korint 3:14 Aber ihre Sinne wurden verstockt. Denn bis auf den heutigen Tag bleibt diese Decke unaufgedeckt über dem alten Testament, wenn sie es lesen, weil sie nur in Christus abgetan wird…. und 2 Korint 3:6 der uns auch tüchtig gemacht zu dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes. Der Apostel Paulus las in diesen Büchern des alten und neuen Testamentes in der Synagogen auf seinen Reisen durch Klein-Asien (vielleicht auch nur die von Moses?) angedeutet als das Alte Testament und auf den Boden des Evangeliums als Diener des Neuen Testaments. Das Wort Testament Lateinisch tesamentum steht für das Griechische Diathéke, Hebräisch Berith, des Bundes. Die Huden nannten das Alte Testament Mikra, oder Vorlesung, ein Wort welches in Nehemia 8:5 vorkommt. Und Esra tat das Buch auf vor aller Augen, denn er überragte alles Volk und als er es auftat, stand das Volk auf. Die Bibel wird auch noch mit verschiedenen anderen Namen erwähnt: Das Wort. Lukas 1:2 wie uns das überliefert haben, die es von Anfang selbst gesehen haben und diener des Worts gewesen sind. Gottes Wort. Markus 7:13 und hebt Gottes Wort auf durch eure Satzungen, die ihr überliefert habt; und dergleichen tut ihr viel. Das Wort des Herrn. 1 Petrus 1:25 aber das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit. die Worte Gottes. Römer 3:2 (Die Juden….)….Ihnen ist anvertraut was Gott geredet hat!

    Sollten auch wir deshalb nicht Täglich etwas aus Seinem Wort lesen?
    elisa johannes verwaal

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.