Ich las vor kurzer Zeit ein Interview der F.A.Z. mit Karl Kardinal Lehmann, dem Bischof in Mainz.

Zum Inhalt hatte dieses Gespräch Themen wie Kirchenpolitik, Theologie und Ökumene, aber erschreckenderweise wurde in keinem Satz Gott oder Sein Sohn Jesus Christus erwähnt.

Es wurde über Theologie und Philosophie unter Nennung der Namen Ratzinger, Heidegger, Kant, Marx und Hegel gesprochen, aber kein Wort vom Wort Gottes, der Bibel und ihrem Autor.

Wie sieht’s bei Dir und mir aus? Ist der Herr Jesus und Sein Wort „das Thema“ unseres Lebens?