„Ich glaube nicht, dass Gott uns auf die Erde geschickt hat, damit wir Millionen scheffeln und alles andere ignorieren“, sagte einmal der norwegische Polarforscher und erste Mensch am Südpol, Roald Amundsen (1872-1928). Worin besteht für uns, die wir an den Herrn Jesus Christus glauben, der wahre Lebenssinn und die wirkliche Lebensaufgabe?

Natürlich müssen wir leben können – dafür haben wir zu arbeiten. Aber leben wir, um zu arbeiten, oder arbeiten wir, um zu leben? Er war ungläubig – und doch hat auch er eine Botschaft für Christen. Der Mann sprach: „Ich will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast viele Güter daliegen auf viele Jahre; ruhe aus, iss, trink, sei fröhlich. Gott aber sprach zu ihm: Du Tor! In dieser Nach fordert man deine Seele von dir; was du aber bereitet hast, für wen wird es sein? So ist der, der für sich selbst Schätze sammelt und nicht reich ist in Bezug auf Gott“ (Lukas 12,19-21).

Auch Paulus warnt uns vor der Geldliebe, die eine Wurzl alles Bösen ist (1. Timotheus 6,10).