Madrid – Betroffenheit führt zum Gebet - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Madrid – Betroffenheit führt zum Gebet


Freitag, 22. August 2008

Madrid – Betroffenheit führt zum Gebet

“Wir sind alle sehr betroffen von der Meldung und hoffen und beten, dass das Schlimmste nicht eintreten möge”, sagte der Pullacher Bürgermeister Jürgen Westenthanner. Zum Hintergrund: Vermutungen zufolge ist auch eine Pullacher Familie unter den Todesopfern des Flugzeugsabsturzes in Madrid vom vergangenen Mittwoch.

Leider führen heutzutage nur noch solche furchtbaren Ereignisse zum Gebet. Ob der Bürgermeister wohl auch sonst betet? Wir wissen es nicht. Aber solche Aussagen lassen vermuten, dass ein “aufgeklärter” Mensch von heute sonst wohl kaum betet. Oder sprechen Politiker und überhaupt die Menschen sonst davon, dass sie für dieses oder jenes beten? Ich habe es noch nicht gehört. Wie auch, wenn Sie Gott nicht wirklich kennen?

Wie schön, dass wir Christen jeden Tag und immer beten dürfen. Wer das vertraute Gebet zu Gott, seinem Vater in Christus, kennt, weiß, wie wertvoll es in allen Umständen ist- egal ob in guten Tagen oder bei schlimmen Ereignissen.

Der Weltmensch wendet sich zu Gott in der Not wie an einen Fremden. Ein Kind Gottes darf zu Gott als zu seinem Vater kommen, der es liebt.

Schätzen wir das und tun wir das?

Henning Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.