„Daher, meine geliebten Brüder, sei jeder Mensch schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.“ (Jakobus 1,19)

Diesen Vers habe ich vor ein paar Tagen morgens gelesen. Und er stand auch genau an diesem Tag auf dem Kalender in meinem Büro. 10 Mal, 20 Mal oder wahrscheinlich noch mehrere Male fiel mein Blick darauf.

Ich war an diesem Tag dankbar, dass ich direkt „mit der Nase darauf gestoßen wurde“ und er mich den Tag über begleitet hat. Genau an diesem Tag hatte ich das nötig.

Wenn uns ein Vers aus Gottes Wort, der Bibel, immer wieder ins Auge fällt, dann sollten wir „hellhörig“ werden.

Der Eine liest immer wieder einen Vers zur Ermunterung – freu dich darüber.
Der Andere wird immer wieder durch einen Vers auf einen bestimmten Punkt hingewiesen – achte darauf.
Wieder ein Anderer wartet am Bahnhof und sein Blick fällt immer wieder auf das große Plakat mit dem Bibelvers (der dich auf den Heiland hinweist) – mach endlich ernst.

Gottes Wort, die Bibel, spricht uns an – gut, wenn wir die Ohren dafür offen haben!