Unsere Liebe zum Herrn - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Unsere Liebe zum Herrn


Donnerstag, 19. Oktober 2017

Unsere Liebe zum Herrn

In dem letzten Beitrag lasen wir, was uns als Christen wohl am meisten fehlt: die Liebe zum Herrn Jesus und die Wertschätzung Seines Todes am Kreuz von Golgatha.

Vor einigen Tagen las ich das Kapitel 20 des Johannesevangeliums. Dort fand ich eine Person, die eine brennende Liebe zu ihrem Herrn hatte: Maria Magdalene. Sie saß vor dem leeren Grab und weinte, weil sie meinte, ihr Herr wäre weggenommen worden. Sie war so erfüllt von ihrer Liebe zu dem Herrn Jesus und ihrem Scherz über diesen Verlust, dass sie nicht einmal registrierte, dass es Engel waren, die sie fragten: Frau, was weinst du? Sie antwortete ihnen „Weil sie meinen Herrn weggenommen, und ich nicht weiß, wo sie ihn hingelegt haben.“

Welche Liebe zu dem Herrn Jesus schlug in dem Herz dieser Frau! Und der Herr Jesus sah und beantwortete diese Liebe, und spricht zu ihr: Maria! Wie mag die Ansprache des Herrn Jesus Maria überwältigt haben. Doch der Herr geht weiter. Einer Person, die ihn so liebt, kann er sich offenbaren. Maria ist es, die den Jüngern die Botschaft überbringen darf : „Geh aber hin zu meinen Brüdern und sprich zu ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater, und zu meinem Gott und eurem Gott.“

Wie sieht es mit meiner Liebe zu Ihm aus?

Bernhard Brockhaus

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.