Erkennt man uns? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Erkennt man uns?


Mittwoch, 26. März 2008

Erkennt man uns?

Es hat einmal jemand gesagt, Christen sollen das Evangelium predigen – wenn nötig mit Worten! Ist unser Leben eine Predigt? Vor einiger Zeit hatten wir hier auf Bibel-Blog einen Beitrag zu der Predigt Noahs. Er predigte weniger mit Worten, sondern durch sein Handeln, seinen Gehorsam gegenüber dem Wort Gottes.

Der Herr Jesus sagt seinen Jüngern, wie sie predigen sollten – ohne Worte.

“Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.” (Johannes 13,35)

Ist das nicht eine mächtige Predigt? Predige ich auch so?

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Erkennt man uns?”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Woran werde ich erkannt?

    Philipper 2, 3 nichts aus Parteisucht (Streitsucht) oder eitlem Ruhm tuend, sondern in der Demut einer den anderen höher achtend als sich selbst;

    Das geht Alte wie Junge an… Mann und Frau… keinen Unterschied sollte es auf dieser Ebene geben. Doch… bin ich geduldig und demütig genug? Ehre ich den Herrn Jesus in dieser Weise?

    Wird somit sichtbar wer ich bin? Nicht nur in der Gemeinde… nein unterwegs… beim Spaziergang… beim Gespräch mit einem Nachbarn… wenn etwas nicht so geht wie ich es möchte… wenn das Telefon stört… die Post klingelt… die Mittagsruhe gestört wird…

    2. Korinther 5, V 20.. So sind wir nun Gesandte für Christum, (an Christi Statt) als ob Gott durch uns ermahnte; wir bitten an Christi Statt: Lasst euch versöhnen mit Gott!

    Wir sind berufen… gerufen… IHN zu verkünden… nicht nur mit Worten und Hinweisen… auch das wortlose Tun um zu helfen… ist SEINEM Vorbild zu folgen… Botschafter und Gesandte lassen erkennen wer sie sendet… sie sind zu identifizieren.

    1. Petrus 2, V 21. Denn hierzu seid ihr berufen worden; denn auch Christus hat für euch gelitten, euch ein Beispiel (Vorbild) hinterlassend, auf daß ihr seinen Fußstapfen nachfolget;

    Herr Jesus… schenke mir die nötige Kraft… das Wollen… und geöffnete Augen dafür.

  2. rudolf33a schreibt:

    REPLY:
    Tätige Liebe – das sei unser Leben als Christ – Täter der Liebe zu sein. Gerade heute war eine Bibelstunde über das Öffnen der blinden Augen- Joh.9 damit wir Täter der Liebe sein können… L.G.Rudolf.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.