Zu wichtig für kleinere Arbeiten - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Zu wichtig für kleinere Arbeiten


Dienstag, 9. Oktober 2007

Zu wichtig für kleinere Arbeiten

Heute las ich das folgende Zitat eines französichen Schauspielers und Regisseurs: “Wer sich zu wichtig für kleinere Arbeiten hält, ist meistens zu klein für wichtige Arbeiten.” Ich glaube, das gilt auch für unser Glaubensleben. Wer sich als Ehemann für zu wichtig hält, die Spülmaschine ein- oder auszuräumen (so er denn gelassen wird 🙂 ), der ist zu klein für größere Arbeiten im Reich Gottes. Wer sich zu schade ist für den örtlichen Büchertisch, für die Bibelandacht in der Familie, für das persönliche Gespräch mit einem Einzelnen, für den Besuch eines “kleinen” Zusammenkommens, der ist für andere Dinge ebenfalls zu klein.

Es ist nicht nur so, dass alles klein anfängt. Das Kleine bleibt aber auch immer erhalten! Sonst geht das Größere, nach dem wir gar nicht streben sollten, auch ganz schnell verloren.

“Denn wenn jemand meint, etwas zu sein, da er doch nichts ist, so betrügt er sich selbst” (Galater 6,3).

Manuel Seibel

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.