Warum lesen wir die Bibel? - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Warum lesen wir die Bibel?


Donnerstag, 27. September 2007

Warum lesen wir die Bibel?

Diese Frage muss eigentlich gar nicht gestellt werden, mag mancher meinen.

Doch vielleicht ist uns der Appetit am Wort Gottes verloren gegangen, weshalb es vielleicht gut ist, ein paar sehr wichtige Punkte zu nennen, warum wir Gottes Wort lesen sollten. Diese Hinweise habe ich vor kurzer Zeit in einem Vortrag gehört, der zum Thema hatte “Wie werde und bleibe ich ein glücklicher Christ”.

Mögen uns diese Hinweise helfen, wieder mit Energie Gottes Wort zu lesen und wieder Appettit daran zu bekommen, damit wir glückliche Christen bleiben oder wieder werden!

Wir lesen das Wort Gottes,

  • weil wir darin den Herrn Jesus finden.
  • weil es uns als Leitung für unseren Weg gegeben ist – Psalm 119,105: “Dein Wort ist Leuchte meinem Fuß und Licht für meinen Pfad.”
  • um zu wachsen – 1.Petrus 2,2: “Seid begierig nach der vernünftigen unverfälschten Milch, damit ihr durch dieselbe wachset zur Errettung.”
  • – um dadurch auferbaut zu werden – Apostelgeschichte 20,32: “Und nun befehle ich euch Gott und dem Worte seiner Gnade, welches vermag aufzuerbauen.”
  • weil es Trost und Ermunterung spendet – Römer 15,4: “Denn alles, was zuvor geschrieben ist, ist zu unserer Belehrung geschrieben, damit wir durch das Ausharren und durch die Ermunterung der Schriften die Hoffnung haben.”
  • um uns zu reinigen – Epheser 5,26: “damit er sie heiligte, sie reinigend durch die Waschung mit Wasser durch das Wort.”
  • weil es das prophetische Worte beinhaltet, die uns sagen, was wir über die Zukunft dieser Erde wissen müssen – 2.Petrus 1,19: “Und so besitzen wir das prophetische Wort befestigt, auf welches zu achten ihr wohl tut, als auf eine Lampe, welche an einem dunklen Orte leuchtet, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.”
Bernhard Brockhaus

1 Kommentar to “Warum lesen wir die Bibel?”

  1. Peter Vogel schreibt:

    2. Timotheus 3, 16-17 “Denn alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Aufdeckung der Schuld, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass ein Mensch sei vollkommen, zu allem guten Werk geschickt.”

    Sicher stimmt es… die Frage müsste (!) nicht gestellt werden… will man meinen. Aber es ist doch gut… und unerlässlich… sich Gutes in Erinnerung zu rufen. An Unverzichtbares zu erinnern… da wo wir meinen “viel” oder gar alles zu wissen. Wo wir zufrieden geworden sind!

    Doch wir lernen niemals aus… wo es das Leben uns nicht lehrt… da sagt es uns doch Gottes Wort.
    Hebräer 5, 12 Denn da ihr der Zeit nach Lehrer sein solltet, bedürfet ihr wiederum, dass man euch lehre, welches die Elemente des Anfangs der Aussprüche Gottes sind; und ihr seid solche geworden, die der Milch bedürfen und nicht der festen Speise.

    Unser Herr hat ja nicht ohne Grund den Heiligen Geist “und” sein Wort für uns hinterlassen. Wir haben unendlich viel Grund IHM für Liebe und Fürsorge zu danken.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.