Das Vorzüglichere - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Das Vorzüglichere


Montag, 10. September 2007

Das Vorzüglichere

“…damit ihr prüfen mögt, was das Vorzüglichere sei.” (Philipper 1,10)

Prüfen, ob etwas nach der Bibel “in Ordnung geht” – das ist häufig die Art von Prüfen, die wir vornehmen. Man hat dieses oder jenes vor und prüft dann, ob es “noch” im Rahmen dessen ist, was man als Christ tun darf.

Gott gibt uns mit seinem Wort eine Richtschnur, doch das Ziel Gottes mit dieser Richtschnur ist, dass wir das Verzüglichere finden. Und alles Vorzügliche, das wir finden werden, hat seine Quelle und sein Ziel in der herrlichen Person unseren Herrn Jesus. Sein Ziel mit uns ist, dass wir wie die Braut im Hohenlied erkennen, was unser “Geliebter vor einem anderen Geliebten” ist (Hohelied 5,9), dass Er “ausgezeichnet” ist (V.10), dass Seine Liebe “besser” ist als Wein (Hohelied 1,2).

Und so müsste die Überschrift dieses Beitrags eigentlich lauten: Der Vorzüglichere!

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Das Vorzüglichere”

  1. Peter Vogel schreibt:

    Galater 1, 10 Denn suche ich jetzt Menschen zufrieden zu stellen, oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Knecht nicht.

    Mit was bereits bin ich zufrieden? Nur damit, nicht zu sündigen? Welch ein schöner Anstoß ist doch dieses Wort … “was das Vorzüglichere sei”. Damit ich besser auf das Ziel zusteuere… IHM ähnlicher werde… dieser Vorzüglichkeit vor allem nacheifere.

    1. Thessalonicher 2, 12 daß ihr wandeln solltet würdig des Gottes, der euch zu seinem eigenen Reiche und seiner eigenen Herrlichkeit beruft.

    Welch ein Reichtum ist in diesem Wort… welch ein Ansporn…

  2. Henning Brockhaus schreibt:

    Ein nützlicher Beitrag…! Danke.

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.