Die Bibel – das größte Geschenk Gottes an die Menschen - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Die Bibel – das größte Geschenk Gottes an die Menschen


Donnerstag, 26. Oktober 2006

Die Bibel – das größte Geschenk Gottes an die Menschen

“Meiner Meinung nach ist die Bibel Gottes größtes Geschenk an den Menschen. Alle Wohltaten des Erlösers der Menschheit werden uns durch dieses Buch bekannt. Ich musste schon oft auf die Knie gehen, weil ich fest davon überzeugt war, dass es dazu keine Alternative gab.”

Abraham Lincoln, Präsident der USA in den Jahren 1860 – 1865

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Die Bibel – das größte Geschenk Gottes an die Menschen”

  1. P.Vogel (anonym) schreibt:

    Welch eine Frage nach dem “größten” Geschenk Gottes… ja die Bibel kann (und muß) einen Menschen auf die Knie bringen… in Dankbarkeit, Ehrfurcht und vor der Weisheit unseres Gottes.
    Aber, wie groß gemessen an der Bibel ist das Geschenk dieses Schöpfergottes in Gestalt des Herrn Jesus? Er schenkt seinen Sohn! ER schenkt ewiges Leben… ER schenkt die Herrlichkeit bei IHM. Wo will ich, der Begnadigte, nun beginnen mit einer Wertung? Ich will es mir nicht gestatten diese Geschenkfülle, diesen Reichtum, zu bewerten… außer das ich erbitte IHN mehr und mehr von ganzem Herzen lieben zu können… damit meine schwache Nachfolge doch zu SEINER Ehre sein möge. Kann die Niederschrift der Gnade größer sein als die Gnade? Ist das Wort doch Speise für den Tag! Ich denke, mit etwas Zittern, das die Gnade und Liebe des Himmlischen Vaters… der Dreieinigkeit insgesamt… geoffenbart im Sohn… und dessen Heilswerk von Golgatha… das Größte ist. Darf ich das sagen ohne Gottes Wort als gering einzustufen?

  2. Reine Gnade schreibt:

    Welche Liebe hat UNSER Schöpfer für uns! Wunder tat Er ehe ER uns erschaffen hatte.

    Aber SEINE Bereitschaft sündige Menschen ein neues Leben in Christus anzubieten und das Opfer Christi am Kreuz
    für uns sind klar vorne für mich.

    Wahrlich ER schenkt seinen Sohn! ER schenkt ewiges Leben und ER schenkt die Herrlichkeit bei IHM.

    Ja, erbitten wir IHN mehr und mehr von ganzem Herzen lieben zu können, damit unsere Nachfolge doch zu SEINER Ehre sein möge.

    Nein, die Niederschrift der Gnade ist nicht größer als die Gnade.

    Eigentlich sind diese wunderbare Geschenke unzertrennlich. Die Bibel ist ein wichtiges Teil der Gnade Gottes.

    Ich denke auch, das die Gnade und Liebe des Himmlischen Vaters… der Dreieinigkeit insgesamt… geoffenbart im Sohn… und dessen Heilswerk von Golgatha… das Größte ist.

    Das darfst du sagen, ohne Gottes Wort als gering einzustufen.

    Gott sei gepriesen!

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.