Es ist Weihnachten! Die Menschen strömen in die Kirchen, hören eine schöne Predigt, hören, dass Gott mit Ihnen sein will, ihnen helfen will, der Pastor ermuntert zu mehr Menschlichkeit, denn dies hat Jesus uns ja schließlich vorgelebt, dafür ist Er auf diese Erde gekommen. Sie hören nur, was schön ist, was „ihnen in den Ohren kitzelt“ (2. Tim 4,3).

Die Wahrheit, das was Gott wirklich über Sünde denkt, dass der Herr Jesus nicht zuallererst auf diese Erde gekommen ist, um uns ein gutes Leben vorzuleben, sondern, damit Er am Kreuz von Golgatha für uns zur Sünde gemacht wird - das will keiner hören. Muss er auch nicht. Denn Satan sorgt schon dafür, dass die Menschen ihre Gewissen z.B. durch so ein Fest wie Weihnachten beruhigen. Dem Widersacher Gottes ist es egal, womit er die Menschen davon abhält, dass sie sich als Sünder vor Gott erkennen und sich bekehren! Da ist ihm auch Weihnachten, auch ein christliches Mäntelchen recht.

Harte Worte, sagst Du vielleicht.

Vielleicht. Aber bedenke: Das Kreuz von Golgatha, Tod des Sohnes Gottes, ist die zentrale Botschaft Gottes, nicht Menschlichkeit, so gut sie auch an sich sein mag, und auch nicht die Geburt Jesu. Und wann hast Du das letzte Mal in der Kirche eine Predigt allein über das Erlösungswerk des Herrn Jesus am Kreuz von Golgatha gehört…?