„Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne meine Gedanken!“ David konnte diese Bitte aussprechen (Psalm 139,23), weil er in diesem Moment ein freies, unbelastetes Gewissen hatte.
Ist das heute wirklich unser Wunsch, dass unser Gott und durch und durch erforscht? Wenn nicht, sollten wir das bekennen, was uns innerlich beklemmt. Wenn es unser Wunsch ist, dann dürfen wir Gott danken und in seinem Licht unser Leben weiterführen. Wir haben es mit einem guten Gott zu tun!