Christ sein in der Wohlstandsgesellschaft - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Christ sein in der Wohlstandsgesellschaft


Dienstag, 16. Februar 2010

Christ sein in der Wohlstandsgesellschaft

Wir leben in Deutschland in einer Wohlstandsgesellschaft und wir dürfen sicher dankbar dafür sein. Aber als Christ Wohlstand zu haben birgt Gefahren. Nicht umsonst wird in der Bibel wiederholt vor dem Reichtum gewarnt.

Nicht wenige Christen sind erstaunt und traurig darüber, dass wir heute nicht mehr solche erstaunlichen Glaubenserfahrungen machen wie viele Gläubige noch im letzten Jahrhundert. Ein Hauptgrund dafür ist der Wohlstand der heuten Zeit.

Können wir also unsere Lauheit und den Mangel an Glaubenserfahrungen auf den Wohlstand schieben? Wir leben nun mal eben in dieser Zeit und dieser Gesellschaft, in der uns Mangel an Materiellem nicht mehr ins Gebet treibt?

Ich glaube, da wir machen es uns zu einfach. Ist wirklich der Wohlstand das Problem? Er ist eine Gefahr, ohne Frage, aber ist der Grund für den Mangel an praktischen  Erfahrungen mit dem Herrn nicht vielmehr, dass wir auf den Wohlstand mehr vertrauen als auf den Herrn? Fragen wir uns das mal!

Bernhard Brockhaus

2 Kommentare to “Christ sein in der Wohlstandsgesellschaft”

  1. Henning Brockhaus schreibt:

    Lieber Bernhad, ein guter Beitrag. Herzlichen Dank!

  2. TSG schreibt:

    Meiner “Vorkommentator” kann ich mich nur anschliessen…wirklich ein sehr guter Beitrag, aber diese Tatsache ist hier ja nichts ungewöhnliches!

    Zur Ergänzung möchte ich nur bemerken, daß der “Wohlstand” (welcher ja erstmal, je nach “sozialer” Stellung definiert werden muss) natürlich, wie von Bruder Brockhaus dargestellt, gefährlich für`s “geistliche Leben” werden kann (nicht muss).

    Ich denke es kommt auf den persönlichen Lebensstil eines Gläubigen an, wie nahe er/sie sich beim Herrn aufhält (im Alltag) und inwieweit sich Gottes Gebote auf sein Leben auswirken (nicht nur auf seine/ihren “Intellekt”).

    Mit den besten Grüssen

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.