„Und er ist für alle gestorben, damit die, die leben, nicht mehr sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferweckt worden ist.“ 2.Korinther 5 Vers 15 Dieser Vers war Gegenstand einer Unterhaltung in der Jugendstunde. Für alle bereitet die Umsetzung „nicht sich selbst leben“ Schwierigkeiten. Folgendes Lied war uns eine Hilfe: „Himmelhoch die Berge ragen, Endlos dehnt das Weltmeer sich; Aber deine Lieb ist größer, Und sie hat mich überwältigt. Alles du und garnichts ich! Alles du und garnichts ich!“

Wenn wir mehr an die Liebe unseres Heilands denken, dann wollen wir nur noch für IHN leben.