„Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol“, sagte einmal Roald Amundsen (1872-1928), norwegischer Polarforscher, der als erster Mensch am Südpol stand.

Vielleicht geht es uns auch so, dass wir persönlich einen anderen Weg geführt werden, als wir es ursprünglich dachten. Paulus wollte nach Kleinasien (Apg 16), musste aber durch die galatischen Landschaften. Dann wollten er mit seinen Begleitern nach Bithynien, aber er sollte nach Europa – Gott sei Dank! So ist auch uns das Evangelium gepredigt worden. Wichtig ist nicht, was wir wünschen, sondern was der Weg Gottes für uns ist. Den wollen wir gehen, selbst wenn wir dann am Südpol landen …