Wer kennt es nicht - Rechnungen, Briefe, Bescheide, Steuerbescheinigungen, Anfragen usw.  landen jährlich zuhauf in unseren Briefkästen. Vielleicht liegen sie dann noch tage- oder wochenlang in irgendwelchen „Posteingangskörben“ oder einfach auf dem Schreibtisch bis wir sie dann im Ordner archivieren. Jedenfalls sind sie dann jederzeit wieder hervorholbar und nachvollziehbar.

Gut, dass Gott so nicht mit unserer „Akte“ umgeht. Der Herr Jesus ist stellvertretend für uns gestorben und Gott hat unsere Sünden hinter seinen Rücken geworfen (Jesaja 38,17), in der Tiefe des Meeres versenkt (Micha 7,19) und wird nie mehr an sie denken (Jeremia 31,33-34; Hebräer 8, 12; 10,17)!

Also nicht „Ablage im Archiv“, sondern ewig vernichtet… Das ist Gnade, die Gott üben kann, weil Sein Sohn am Kreuz von Golgatha für mich und Dich starb!