Ein kleiner Kerl – ein großes Herz! - Bibel-Blog
Ein Glaubensimpuls für jeden Tag

Ein kleiner Kerl – ein großes Herz!


Samstag, 28. August 2010

Ein kleiner Kerl – ein großes Herz!

“Ein kleiner Kerl – ein großes Herz.” Das war das Thema einer Kinderevangeliumsveranstaltung. Gemeint war David. Ein kleiner Kerl: Er war der kleinste (unbedeutenste) seiner Brüder, trotzdem hatte Gott gerade ihn ausgesucht König zu sein. Er war um Einiges kleiner als Goliath, trotzdem schenkte ihm Gott den Sieg. Er war in seinen Augen unbedeutend wie ein Floh (1.Samuel 24 Vers 15), trotzdem jagte ihn Saul mit vielen Soldaten. Großes Herz: Er hatte mindestens zwei 100 %ige Chancen Saul zu töten, doch er tat es nicht. Er kümmerte sich um solche, die schwach waren. z.B. 1 Samuel 30 Er gab einem Krüppel einen Platz am Königshof (2. Samuel 9) Die Listen ließen sich bestimmt noch weiter fortfahren.

Wenn wir so über das Leben Davids nachdenken, freuen wir uns über das, was auf unseren Heiland hinweist. Aber wir können auch viel daraus für uns lernen. Ein großes Herz in so mancher Situation wäre eins davon.

Klaus Brinkmann

1 Kommentar to “Ein kleiner Kerl – ein großes Herz!”

  1. Peter Vogel schreibt:

    David…

    welche Höhen und Tiefen sind da sichtbar. Welch eine Flamme für den Gott Israels loderte da… welch ein Mut wird sichtbar… mit dem Herz eines Löwen gegen den Philister anzugehen.

    Wie innig und gehorsam ist das Verhältnis zu Gott… das David seine Hand nicht gegen den Gesalbten des Herrn erhebt.

    Und wie tief fällt David. Er verspielt die Vorbildfunktion im Volk, im Heer. David wird zum Mörder… David wird zum zügellosen Sünder.

    Doch nimmt David Gottes Mahnung zur Kenntnis. David bereut und büßt… er demütigt sich vor Gott.

    1. Sam 30,6 Und David war in großer Bedrängnis, denn das Volk sprach davon, ihn zu steinigen; denn die Seele des ganzen Volkes war erbittert, ein jeder um seine Söhne und um seine Töchter. Aber David stärkte sich in Jehova, seinem Gott.

    So ist mir David ein Wegweiser auf die Vollkommenheit des Herrn Jesus.

    Dies möchte ich von David lernen… mehr und mehr in Freude und Leid… alles aus der Hand des Herrn zu nehmen… aus SEINER Hand alle Stärke zu nehmen für die Nachfolge.

    Preis sei Dir, o Lamm,
    Sproß aus Davids Stamm!
    Unsre Schuld hast Du gesühnet,
    Trugst den Fluch, den wir verdienet.
    Preis sei Dir, o Lamm,
    Sproß aus Davids Stamm!

    In welch tiefer Not
    Schrieest Du zu Gott:
    “Warum hast Du mich verlassen?”
    O wer kann Dein Weh erfassen!
    In welch tiefer Not
    Schrieest Du zu Gott!

    Du, zur Sünd’ gemacht,
    Sankst in Todesnacht.
    Du, der keine Sünde kannte,
    Der sich selbst “das Leben” nannte,
    Du, zur Sünd’ gemacht,
    Sankst in Todesnacht.

    Nun ist Gott geehrt,
    Satans Macht zerstört,
    Freigemacht unzähl’ge Scharen,
    Die des Todes Beute waren.
    Gott in Dir geehrt,
    Satans Macht zerstört.

    O Anbetung Dir,
    Preis und Dank dafür!
    Über alles hoch erhoben,
    Weilest, Gottes Lamm, Du droben.
    O Anbetung Dir,
    Preis und Dank dafür!

    (Carl Brockhaus 1822-1899 • Melodie von Adam Drese 1620-1701)

Schreibe einen Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.